Abo
  • Services:

Square Enix: Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange

Das gelungene Episodenabenteuer Life is Strange bekommt ein Prequel: In Before the Storm steht die rebellische Chloe Price im Mittelpunkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Chloe erlebt in Before the Storm neue Abeneuer.
Chloe erlebt in Before the Storm neue Abeneuer. (Bild: Square Enix)

Wer das Adventure Live is Strange gemocht hat, kann sich auf neue Abenteuer in der fiktiven Stadt Arcadia Bay freuen: Am 31. August 2017 soll die erste von drei Episoden eines Prequels namens Before the Storm erscheinen, und zwar für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Die Gesamtspielzeit aller Episoden soll bei sechs bis neun Stunden liegen, wie Publisher Square Enix auf der Spielemesse E3 2017 in Los Angeles bekanntgab.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Um die Entwicklung von Before the Storm kümmert sich ein Studio namens Deck Nine Games. Das französische Team Dontnod Entertainment, von dem Life is Strange stammt, ist mit der Arbeit an der Fortsetzung beschäftigt, in deren Mittelpunkt vermutlich erneut Maxine Caulfield steht. Informationen zu diesem Titel gibt es noch nicht.

Die Handlung von Before the Storm dreht sich um die beste Freundin von Max, die rebellische Chloe Price. Der geht es nach dem Tod ihres Vaters und ein paar Schicksalsschlägen gar nicht gut, als sie unerwartet Freundschaft mit Rachel Amber schließt - einem schönen, beliebten und erfolgreichen Mädchen. Allerdings gibt es auch in Rachels Leben ein dunkles Geheimnis, das die beiden zusammen aufklären.

  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
  • Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)
Life is Strange: Before the Storm (Bild: Square Enix)

Auf der E3 konnten wir uns einen längeren Abschnitt vom Anfang des Spiels anschauen, in dem Chloe in einem typisch amerikanischen Musiklokal Ärger bekommt - aber auch ordentlich austeilt, jedenfalls wenn der Spieler für sie die konfliktträchtigen Entscheidungen trifft. Dann stiehlt Chloe, kauft und raucht Haschisch und liefert sich eine Schlägerei mit ein paar Halbstarken.

Wer will, kann mit den meisten dieser Situationen wie in Life is Strange auf friedliche Art und Weise umgehen. Das hat dann zwar nicht immer sofort spürbare Auswirkungen, aber vieles kann später in der Handlung doch auf einen anderen Pfad führen. Die Entwickler betonten, es gebe kein richtig oder falsch, das zum endgültigen Scheitern führen könne. Vielmeher gehe es darum, seine eigene Handlung zu basteln.

Die Grafik und die Stimmung haben sehr an Life is Strange erinnert, auch bei der Steuerung gibt es keine erkennbaren Unterschiede. Wer den ersten Teil mochte, dürfte sich also nach aktuellem Stand auf Before the Storm freuen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

vahandr 05. Aug 2017

Ist ja nicht die Fortsetzung sondern ein Prequel, das unabhängig von Life is Strange 2...

D43 14. Jun 2017

Die Vollversion mit allen teilen gibt es gerade bei sonys ps plus service "gratis" falls...

icekeuter 14. Jun 2017

Na ja wir wissen schon mal das Chloe erst von dieser Fähigkeiten von Max erfahren hat. Da...

Default_User 14. Jun 2017

Bitte

luctraco 14. Jun 2017

Naja, es kann ja auch ein dunkles Geheimnis eines ihrer Familienmitglieder sein dass sie...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /