Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Guardians of the Galaxy
Artwork von Guardians of the Galaxy (Bild: Square Enix)

Die Guardians of the Galaxy haben ein Problem: Dem Team fehlen 6.963 Credit-Einheiten. Ein derartiges Minus erinnert manche von uns an die leere Kasse damals in der Wohngemeinschaft. Die Lösung der intergalaktische Söldnertruppe würde in den meisten WGs allerdings auf Widerstand stoßen: Ein Teammitglied wird verkauft!

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Application - elektronische Kommunikationsplattform
    IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Augsburg, Landshut
  2. IT-Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt AD und VMware-Infrastruktur
    Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
Detailsuche

Konkret soll nach einer längeren Diskussion die Fellnase Rocket auf dem Planeten Seknarf Nine an die interstellare Monsterjägerin und Sklavenhändlerin Lady Hellbender abgetreten werden.

Natürlich laufen die Vertragsverhandlungen anders als geplant. Und nach einer besonders blöden Wette, unabsehbaren Verwicklungen und dem Auftreten eines mysteriösen Ordens ist sogar das Universum an sich bedroht.

In Guardians of the Galaxy sollen wir das All retten. Das an Action-Adventures wie Mass Effect erinnernde Programm entsteht bei Eidos Montreal (einem Ableger von Square Enix) zusammen mit Marvel.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Entwickler legen Wert darauf, dass es sich um ein klassisches Abenteuer für Einzelspieler handelt. Es soll keinerlei Mikrotransaktionen geben, und nach aktuellem Informationsstand auch keine Pläne für Erweiterungen.

Soweit wir wissen, ist Multiplayer ebenfalls nicht enthalten - da sind wir aber unsicher. Golem.de hat vor der offiziellen Ankündigung auf der E3 2021 die wichtigsten Informationen von den Entwicklern erhalten. Das Spiel soll am 26. Oktober 2021 für Playstation 4 und 5, Xbox One und Series X/S sowie Windows-PC auf den Markt kommen.

Die aus der Schulterperspektive gesteuerte Hauptfigur ist Peter Jason "Star-Lord" Quill, der in den Filmen von Chris Pratt dargestellt wird. Im Spiel sieht der Charakter - vermutlich auch aus Lizenzgründen - anders aus.

Zum Team gehören außerdem der galaktische Waschbär Rocket, die Kriegerin Gamora sowie Drax und das Groot. Zumindest Letzterer erinnert halbwegs an das aus dem Kino bekannte Pflanzenwesen.

  • Artwork von Guardians of the Galaxy (Artwork: Squre Enix)
  • Artwork von Guardians of the Galaxy (Artwork: Squre Enix)
  • Artwork von Guardians of the Galaxy (Artwork: Squre Enix)
  • Artwork von Guardians of the Galaxy (Artwork: Squre Enix)
  • Artwork von Guardians of the Galaxy (Artwork: Squre Enix)
Artwork von Guardians of the Galaxy (Artwork: Squre Enix)

Ein paar Elemente in Guardians of the Galaxy sind ähnlich wie in Mass Effect: Wir steuern eine zentrale Hauptfigur, befinden uns aber mehr oder weniger immer in Gesellschaft der Begleiter.

Es gibt Reisen durchs All im gemeinsamen Raumschiff, Multiple-Choice-Gespräche im Team sowie Kämpfe, bei denen alle ihre Spezialfähigkeiten einbringen müssen, deren Auswahl in Guardians auch unser Job ist.

Das Spiel ist vermutlich relativ linear, jedenfalls gibt es lediglich ein vorgegebenes Finale. Informationen zum Umfang liegen uns nicht vor - länger als der typische Scrabble-Abend in der Standard-WG dürfte es sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /