• IT-Karriere:
  • Services:

Squadrons: Entwickler des Star-Citizen-Kartenspiels und CIG verhandeln

Star Citizen Squadrons ist vor einigen Jahren das Projekt eines Fans gewesen. Nun könnte das Kartenspiel mit bekannten Schiffen real werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Karten wie die Aegis Hammerhead sind besonders stark.
Karten wie die Aegis Hammerhead sind besonders stark. (Bild: Thomas Eberhard/Starcitizenbase)

Seit 2018 entwickelt der Star-Citizen-Fan Thomas Eberhard ein Kartenspiel zur Weltraumsimulation: Squadrons. Erst kürzlich wurde bekannt, dass das Entwicklerstudio Cloud Imperium Games in Gesprächen mit dem Ersteller ist. Bisher konnte dieser nur die Einwilligung für eine nichtkommerzielle Lizenz vom Star-Citizen-Team erhalten. Die Ankündigung dürfte der nächste Schritt zu einem finalen Produkt für Unterstützer und spätere Käufer werden. Eberhard hat zudem einige erste Produktbilder veröffentlicht, welche die Verpackung, das Regelwerk in gebundener Ausgabe und die Karten zeigen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. Web Computing GmbH, Münster

In Squadrons treten zunächst zwei Fraktionen des Star-Citizen-Universums gegeneinander an: das menschliche UEE-Militär und die Alien-Spezies Vanduul, die als Bösewichte der Spielwelt gelten. Decks bestehen aus verschiedenen Raumschiffen und Fähigkeiten, die ausgespielt werden und gegeneinander um fünf von bisher 15 zufällig ausgewählten Standorten kämpfen. Karten haben bestimmte Fähigkeiten wie Ausweichen oder Wingman, die unterschiedliche Effekte haben. Außerdem sind Initiativewerte, Angriffswerte, Schilde und Panzerungspunkte wichtig. Dabei wird neben taktischem Geschick auch Glück eine Rolle spielen, wenn etwa Ausweichwürfe durchgeführt werden.

Anvil Hornet gegen Vanduul Glaive

Typische auf Sammelkartenspielen basierende Mechaniken sind ebenfalls vorhanden, etwa das Ziehen neuer Karten, einer selbst gewählten Starthand und ein Kartenseltenheitswert, der für Sammler wichtig sein könnte. Die Artworks simulieren verschiedene Schiffe in Star Citizen. Es wird etwa Kämpfe zwischen Drake Buccaneer, Anvil Hornet, Vanduul, Glaive, Vanduul Blade und anderen Raumjägern geben. Auch größere Schiffe wie die Aegis Hammerhead sind auslegbar. Diese werden in Kampfgruppen auf dem Spielfeld ausgelegt und auf Angriffsmanöver zu den fünf Standorten geschickt.

  • Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)
  • Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)
  • Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)
  • Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)
  • Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)
  • Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)
Star Citizen Squadrons (Bild: Thomas Eberhard)

Das Team von Star Citizen Base hat bereits Ende 2018 einen tieferen Einblick in das Kartenspiel gegeben. Dort erklärt der Entwickler die Regeln im Detail und erläutert Kartenlayout und Spielablauf.

Noch ist das Spiel allerdings nicht final, da CIG einer kommerziellen Lizenz noch nicht zugestimmt hat. Es wird sich zeigen, wie enthusiastisch das Entwicklerstudio dem gegenübersteht. Es ist zumindest positiv, dass die Star-Citizen-Entwickler schon vor Jahren auf das Spiel aufmerksam geworden sind. Die Community scheint auf jeden Fall dahinterzustehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€

yumiko 17. Jun 2020 / Themenstart

Dann könnte man es schon mal antesten. War auch ganz begeistert vom Battletech Plugin für...

Prypjat 17. Jun 2020 / Themenstart

Hat sich in den letzten 3 Jahren ja auch rein gar nichts getan bei SC oder?

Prypjat 17. Jun 2020 / Themenstart

Na weil .... weil .... weil .......................... ich komme auch nicht drauf, was...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
    Sysadmin Day 2020
    Du kannst doch Computer ...

    Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
    Ein Porträt von Boris Mayer


        •  /