Abo
  • Services:
Anzeige
Kabel werden mit Spülbohrverfahren verlegt.
Kabel werden mit Spülbohrverfahren verlegt. (Bild: Deutsche Telekom)

Spülbohrverfahren: Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

Kabel werden mit Spülbohrverfahren verlegt.
Kabel werden mit Spülbohrverfahren verlegt. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom setzt Verlegetechnik ein, die den Tiefbau vereinfacht. Am schnellsten geht es mit dem Spülbohren, bei dem ein Kanal mit einem Durchmesser von 170 Millimetern entsteht. Auf dem Rückweg werden die Kabel gleich mitverlegt.

Mit moderner Verlegetechnik will die Deutsche Telekom beim Festnetzausbau die Tiefbauarbeiten reduzieren. Das gab das Unternehmen in seinem Firmenblog bekannt. Bei dem Horizontal-Spülbohrverfahren wird das Kabel unter einem Hindernis hindurchgeführt, ohne unterirdische Kanäle graben zu müssen.

Anzeige

Straßen und Gehwege würden nicht geöffnet, sondern durch unterirdische Kabelkanäle gewissermaßen untertunnelt. Straßen und Freiflächen müssten so nicht aufgegraben werden. Auch bei Flüssen und Kanälen lasse sich das Verfahren einsetzen. Bauanträge und langwierige Genehmigungsverfahren würden so weitgehend entfallen.

"Beim Spülbohren müssen nur zwei Gruben ausgehoben werden, jede mit etwa drei Quadratmetern Fläche und einer Tiefe von zwei Metern. An der Startgrube setzt dazu eine Spülbohrmaschine das Bohrgestänge an und treibt den Bohrer schräg in den Boden. Wurde die gewünschte Tiefe erreicht, geht es horizontal weiter - in Richtung Zielgrube", erklärte das Unternehmen.

Allein im Bohrkanal

Die gelöste Erde wird mit einer Bohrspülung aus Wasser und Bentonit in Richtung Startgrube zurückgebracht. Das Bentonit stabilisiert zudem die Bohrlochwand. Trifft der Bohrer auf Gestein oder Bauschutt, muss eine Spülbohranlage mit eingebautem Schlagwerk eingesetzt werden.

Erzeugt wird ein Bohrkanal mit einem Durchmesser von etwa 140 bis 170 Millimetern. Bevor der Bohrkopf zur Bohrmaschine zurückgezogen wird, werden daran die Kabel befestigt. Die Verlegearbeiten sind damit abgeschlossen.

"Mit Spülbohranlagen lassen sich Kabelkanäle von 500 bis 700 Metern Länge erstellen. Spezielle Hochleistungsmaschinen schaffen sogar rund zwei Kilometer", erklärte die Telekom.


eye home zur Startseite
chefin 03. Mai 2017

Genau deswegen nur bedingt einsetzbar. Und eben nicht wirklich billig. Eigentlich nur...

chefin 03. Mai 2017

Unglaublich In sowenig Worten soviel Nicht Wissen unter zu bringen

BadBigBen 02. Mai 2017

... brb ... kurz Popkorn holen ... PS: Falls ich was verpasse, wer hat die Rechte am...

plutoniumsulfat 30. Apr 2017

Das wird aber alles nicht passieren, weil es den Leuten hier viel zu gut geht. Wofür soll...

Prinzeumel 29. Apr 2017

Ich hatte kurz EON gelesen. Aber ist im Grunde auch egal... ^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1,49€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:21

  2. Finde ich gut

    schap23 | 13:19

  3. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Jakelandiar | 13:19

  4. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 13:18

  5. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    das_mav | 13:18


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel