Spritz: Schnell lesen mit bis zu 1.000 Wörtern pro Minute

Das Startup Spritz hat auf dem Mobile World Congress seine Schnelllesetechnik vorgestellt. Anwendungen für das kommende Samsung S5 und die Smartwatch Gear 2 sollen die Technik unterstützen, mit der sehr schnell gelesen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnelllesetechnik Spritz
Schnelllesetechnik Spritz (Bild: Spritz)

Spritz blendet immer nur einzelne Wörter ein und markiert einen Buchstaben in der Wortmitte rot. So sollen die Augen des Anwenders nicht von Zeile zu Zeile huschen müssen, was wertvolle Zeit kostet. Vielmehr starrt der Anwender kontinuierlich auf die feststehende Farbmarkierung, während die Worte eingeblendet werden. Bis zu 1.000 Wörter pro Minute lassen sich nach Herstellerangaben so lesen, während normalerweise Lesegeschwindigkeiten von 150 bis 200 Wörtern schon als sehr schnell gelten. Auf der Test-Website lassen sich allerdings derzeit nur Geschwindigkeiten von 500 Wörtern pro Minute auswählen. Die Technik hat den Vorteil, dass sie auch auf sehr kleinen Displays funktioniert. Maximal 13 Buchstaben werden dabei gleichzeitig dargestellt.

Stellenmarkt
  1. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
  2. BI-Manager (w/m/d)
    VGH Versicherungen, Hannover
Detailsuche

Die Anzeigegeschwindigkeit kann der Anwender selbst bestimmen. Übersieht er einige Wörter oder will eine Pause einlegen, kann er zwar die Anzeige stoppen, doch ein Zurückspulen an eine bestimmte Stelle dürfte auf kleinen Displays wegen des mangelnden Überblicks schwer werden.

Nach Angaben von Spritz soll eine E-Mail-Anwendung für das Samsung Gear 2 und das Smartphone Galaxy S5 erscheinen, die die Lesetechnik unterstützen. Wann, ist noch nicht bekannt. Auf der Website von Spritz lassen sich Texte in unterschiedlichen Sprachen testweise anzeigen, mit denen Anwender schon einmal ausprobieren können, ob ihnen die Technik zusagt. Lange Wörter werden dabei automatisch getrennt. Derzeit unterstützt Spritz die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Russisch und Koreanisch. Spritz will seine Technik an Partner lizenzieren, die sie dann auf ihre Websites oder die Endgeräte wie Tablets, Smartphones und Wearables integrieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trundicho 23. Nov 2014

Hallo zusammen, ich habe eine alternative Software geschrieben und würde mich über...

undercover 05. Mär 2014

:-) Hab das auch gerade gemacht und mir gehts genauso. Hat sich für kurze Zeit...

Anonymer Nutzer 04. Mär 2014

Also bei Hörbüchern mach ich auch einfach nur stop. Funktioniert eigentlich prima und ich...

xMarwyc 03. Mär 2014

Was hast du den gegen Swype? Habs auch lange verwendet, und kenne viele dies klasse finden.

Infoman 02. Mär 2014

Hier gibt es ein bookmarklet dafür http://seocontrolling.net Damit kann man auf webseiten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /