• IT-Karriere:
  • Services:

Sprint-Übernahme: T-Mobile US verschiebt seinen 5G-Ausbau

Wegen der anhaltenden Probleme bei der Sprint-Übernahme legt T-Mobile US seinen 5G-Ausbau auf Eis. Das trifft viele Unternehmen in den USA sehr hart.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Versprechen waren da.
Die Versprechen waren da. (Bild: T-Mobile US/ Screenshot: Golem.de)

T-Mobile US wird seinen 5G-Ausbau auf das Jahr 2020 verschieben. Das berichtet das Onlinemagazin Wireless Estimator unter Berufung auf Branchenkreise. Seit vergangenem Freitag erhielten die Auftragnehmer Anrufe von Managern von T-Mobile US, in denen ihnen mitgeteilt wurde, dass die Bestellungen für den Neuausbau und 5G-Upgrades bis 2020 zurückgestellt würden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Ein Auftragnehmer teilte Wireless Estimator mit, dass die stornierten Bestellungen für sein mittelständisches Unternehmen etwa 700.000 US-Dollar ausmachten und er keine Möglichkeit hatte, zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

Ein Sprecher von T-Mobile erklärte, es handele sich nicht um eine landesweite Verschiebung, sondern lediglich um eine Anpassung der Investitionskosten. Wireless Estimator sagte er: "Wir investieren weiterhin Milliarden, um unser Netzwerk aggressiv auszubauen, die LTE-Abdeckung und -Leistung zu erweitern und gleichzeitig die Grundlage für ein breites, landesweites 5G-Netz im Jahr 2020 zu legen. Das wird sich nicht ändern."

Beim geplanten Zusammenschluss von Sprint und T-Mobile US sei man der Umsetzung der Transaktion durch die Zustimmung des US-Justizministeriums ein großes Stück nähergekommen, sagte Telekom-Chef Tim Höttges am 8. August 2019. Aber über ein Dutzend US-Staaten klagen gegen das Vorhaben. Vor einer Lösung will T-Mobile US die Übernahme wegen der rechtlichen Risiken nicht abschließen, dies kann sich noch Monate hinziehen.

Laut einem Construction Manager von T-Mobile, der um Anonymität gebeten hat, hatte der Konzern erwartet, dass der Zusammenschluss mit Sprint bis Juni oder Juli abgeschlossen sei und mindestens 1 Milliarde US-Dollar für das 5G-Netz verfügbar wäre. Die Verschiebung sei den 15 Generalstaatsanwälten und dem District of Columbia zuzuschreiben, die eine Klage eingereicht haben. Der Generalstaatsanwalt von Texas, Ken Paxton, ist der einzige Republikaner, der sich der Klage angeschlossen hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  3. 19€

M.P. 31. Aug 2019

Und das sind keine Zulieferer von T-Mobile USA?


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

    •  /