Sprint: Telekom bangt um Milliardenübernahme in den USA

Eine Gruppe von zehn Generalstaatsanwälten plant, T-Mobile US und Sprint zu verklagen, um deren Zusammenschluss zu blockieren. Die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James plant dazu eine Bekanntgabe. Für die Deutsche Telekom ist der US-amerikanische Markt von größter Bedeutung.

Artikel veröffentlicht am ,
New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James
New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James (Bild: Generalstaatsanwaltschaft New York)

Die Deutsche Telekom fürchtet, dass die in den USA geplante Übernahme von Sprint scheitern könnte. Das erfuhr das Handelsblatt aus Konzernkreisen. Die Telekom plant die Übernahme von Sprint durch T-Mobile US. Doch mindestens zehn Generalstaatsanwälte bereiten eine Klage gegen den 26-Milliarden-Dollar-Vertrag vor. Für Dienstag habe die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James zu einer Pressekonferenz geladen, berichtete das Wall Street Journal aus informierten Kreisen.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsinformatiker als Applikationsverantwortlicher im Bereich Netzführung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. (Senior) Consultant Microsoft Dynamics 365 (m/w/d)
    Sana Einkauf & Logistik GmbH, Ismaning
Detailsuche

Im November 2020 steht in den USA die nächste Präsidentschaftswahl an. Die von den Republikanern dominierte US-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) hat sich für den Zusammenschluss von T-Mobile und Sprint ausgesprochen. Gewerkschaften und Verbraucherschützer warnten hingegen vor steigenden Preisen und dem Verlust von bis zu 30.000 Jobs.

Die USA sind der wichtigste Einzelmarkt für die Telekom. Mehr als die Hälfte seines Umsatzes erwirtschaftet der Netzbetreiber in den Vereinigten Staaten. Durch die Übernahme will das Unternehmen seinen Fokus auf den Wachstumsmarkt verstärken.

Die japanische Telekom Softbank Group besitzt fast 85 Prozent der Sprint-Anteile. Die Telekom kontrolliert T-Mobile. Das kombinierte Unternehmen würde fast 100 Millionen Kunden haben und knapp vor AT&T mit 93 Millionen und hinter Verizon Communications mit 116 Millionen liegen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Sprint und T-Mobile hatten bereits 2014 einen Fusionsversuch unternommen, der an Einwänden der US-Kartellbehörden gescheitert war. Damals hätte Sprint die Kontrollmehrheit bei der fusionierten Gesellschaft haben sollen. Seitdem haben sich die Kräfteverhältnisse jedoch stark verschoben. Die Telekom hatte ihre heutige US-Tochter einst für 28,5 Milliarden US-Dollar gekauft. Später wurde die Fusion mit dem Konkurrenten MetroPCS vollzogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

bombinho 12. Jun 2019

Zigtausende Klagen gegen Ausbau? Hmm, kannst Du da deine Datenbasis bereitstellen? Ui ui...

bofhl 12. Jun 2019

Und du zahlst dann die ganzen Arbeiten und Gerichtsverhandlungen etc. die dafür immer...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /