• IT-Karriere:
  • Services:

Springowl: Yahoo-Investor will 75 Prozent der Beschäftigten entlassen

Ein Yahoo-Investor will den Großteil der Beschäftigten und Firmenchefin Marissa Mayer entlassen. Ein weiterer Investor drängt auf einen schnellen Verkauf.

Artikel veröffentlicht am ,
Yahoo-Konzernsitz
Yahoo-Konzernsitz (Bild: Denis Balibouse/Reuters)

Der Yahoo-Investor Springowl Asset Management will, dass Yahoo 75 Prozent der Beschäftigten entlässt und die Vorstandschefin Marissa Mayer durch einen CEO ersetzt wird, der sich auf das Tagesgeschäft konzentriert. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf den Hedgefond. Springowl will weiterhin einen strategischen Partner finden, der die Steuerprobleme durch den Verkauf der Beteiligungen in Asien lösen hilft. Wie viele Yahoo-Aktien Springowl besitzt, ist nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Hoist Finance AB (publ) Niederlassung Deutschland, Duisburg
  2. SIZ GmbH, Bonn

Das Investmentunternehmen Canyon Capital Advisors, das zu den 15 größten Yahoo-Anteilseignern gehört, forderte am vergangenen Freitag in einem Brief, schnell einen Käufer für das Internet-Kerngeschäft zu finden.

Verkaufspläne der Beteiligung abgesagt

Yahoo musste den Verkauf seiner über 30 Milliarden US-Dollar teuren Beteiligung am chinesischen Internetkonzern Alibaba absagen. Die US-Steuerverwaltung wollte sich nicht festlegen, dass die von Mayer angestrebte Ausgründung steuerfrei bleiben würde. Der größte Teil des Börsenwertes von Yahoo in Höhe von 31 Milliarden US-Dollar besteht aus Beteiligungen in Asien, an Alibaba und Yahoo Japan. Die 15 Prozent an dem chinesischen Internetkonzern Alibaba haben einen Wert von rund 32 Milliarden US-Dollar, Yahoo Japan ist 5,9 Milliarden US-Dollar wert.

Jetzt soll stattdessen das Kerngeschäft von Yahoo in ein neues Unternehmen ausgelagert werden, was bis zu zwölf Monate dauern könne. Yahoo Mail und Yahoo News sind laut Comscore zusammen die drittgrößten Websites in den USA mit 210 Millionen Besuchern im Oktober 2015. Die beiden Websites liegen nur hinter Google und Facebook. Yahoo besitzt auch Medienwebsites, die Fotoplattform Flickr und das im Mai 2013 für 1,1 Milliarden US-Dollar übernommene Blogging-Tool Tumblr.

Mayer kündigte am 9. Dezember 2015 an, sie werde im kommenden Monat bei der Vorstellung der Quartalsergebnisse einen detaillierten Reorganisationsplan vorlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Frontier Promo (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling...
  2. 777€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Akku-Rasentrimmer für 65,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...

DrWatson 14. Dez 2015

In Zeiten des extremen Niedrigzinses ist das ziemlich unwahrscheinlich. Eher wird es so...

DrWatson 14. Dez 2015

Ein Google-Mitarbeiter bringt 4 mal so viel Umsatz und Gewinn ein, wie ein Yahoo...

Érdna Ldierk 14. Dez 2015

Für die Assetverwaltung dürfte das auch ausreichend sein.


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /