• IT-Karriere:
  • Services:

Spring Crest: Intels KI-Chip misst über 700 mm²

Mit dem Spring Crest genannten Design plant Intel einen eigenen Beschleuniger für künstliche Intelligenz. Der Chip ist sehr groß und für das Training neuronaler Netze mithilfe von Matrix-Multiplikationen ausgelegt, hinzu kommen 32 GByte Stapelspeicher für viel Bandbreite.

Artikel veröffentlicht am ,
NNP-L1000 alias Spring Crest als Mezzanine-Modul
NNP-L1000 alias Spring Crest als Mezzanine-Modul (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel hat weitere Details zu Spring Crest alias NNP-L1000 veröffentlicht, das berichtet Wikichip von der alljährlichen Linley Conference. Die Abkürzung steht für Neural Network Processor (NNP) und ist ein Chip von Nervana, das 2016 von Intel übernommen wurde. Die L1000-Variante ist ein fest verdrahtetes Design (ASIC) für das Training von neuronalen Netzen und soll 2019 verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Spring Crest wird nicht von Intel selbst gefertigt, sondern von TSMC im 16-nm-Verfahren. Mit geschätzt 741 mm² Die-Size ist der Chip sehr groß, nur wenige andere wie Nvidias GV100 mit 850 mm² weisen noch mehr Fläche auf. Der GV100 in Form der Tesla V100 wird in 12 nm, einem optimierten 16 nm, produziert und ist ebenfalls ein Beschleuniger für das Training von neuronalen Netzen.

Der NNP-L1000 besteht intern aus vier sogenannten Pods zu je sechs Compute Clustern, welche Einheiten zur Berechnung von Matrix-Multiplikationen und viel SRAM als lokalen Speicher beinhalten. Die einzelnen Cluster kommunizieren durch ein Mesh, zudem sind die Pods jeweils an 8 GByte HBM-Speicher (High Bandwidth Memory) angeschlossen. Das Design ist also auf einen hohen Durchsatz ausgelegt, zudem soll die Auslastung besser ausfallen als bei Nvidias Tesla V100. Der NNP-L1000 unterstützt überdies das bfloat16-Format für Tensorflow.

Intel wird Spring Crest als PCIe-Karte und in Mezzanine-Bauweise anbieten. Letzteres ist ein Open Compute Platform Accelerator Module (OAM) samt Kühlkörper. Für Partner sind Platinen mit acht NNP-L1000 als Mezzanine-Module vorgesehen, wovon mehrere in einem Rack stecken können.

Parallel zu Spring Crest entwickelt Intel noch Spring Hill alias NNP-I, ein M.2-Kärtchen mit einem Chip für Inferencing, also zum Anwenden bereits trainierter neuronaler Netze. Der NNP-I wird in Intels eigenem 10-nm-Verfahren gefertigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

ms (Golem.de) 15. Apr 2019

Prototypen gibt's bereits.

weltraumkuh 15. Apr 2019

ja das wäre doch letztendlich interessant für den Anwender. Aber läuft denn TensorFlow...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /