• IT-Karriere:
  • Services:

Sprechende Barbie: Apple übernimmt Sprach-Startup Pullstring

Apple hat mit Pullstring ein Startup übernommen, das sich auf Sprachsynthese spezialisiert und Spielzeug wie die sprechende Barbie entwickelt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple investiert in Sprachtechnologien.
Apple investiert in Sprachtechnologien. (Bild: Andreas Donath)

Apple hat laut einem Bericht der Website Axios, das auf Sprachapplikationen spezialisierte Unternehmen Pullstring übernommen. Das US-Startup stellt Spracherkennungs- und Synthesesoftware her, um beispielsweise Spielzeug zum Sprechen zu bringen und war an Mattels Hello Barbie beteiligt. Die Website Techcrunch bestätigte die Übernahme mit Verweis auf eigene Quellen.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Seit 2016 stellt Pullstring mit Converse ein Entwicklerwerkzeug her, das es ermöglicht, Gespräche zu erkennen und Apps für den Google Assistent und Amazons Alexa zu entwickeln. Angeblich will Apple die Technik zur Verbesserung seines eigenen Sprachassistenten Siri einsetzen.

Wieviel Apple für das 2011 von ehemaligen Pixar-Führungskräften gegründete Pullstring bezahlte, ist nicht bekannt. Axiom schätzt, dass der Kaufpreis bei etwa 30 Millionen US-Dollar gelegen habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 21,00€
  2. 3,99€
  3. 12,49€
  4. 11,49€

randalemicha 18. Feb 2019

Hallo, weil wir hier beim Thema Sprachsteuerung sind, vielleicht hat jemand eine Idee...

devilsown 18. Feb 2019

In diesem Bereich haben sie ohnehin Defizite, ich bin überzeugter iPhone-User seit dem...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /