Abo
  • Services:

Sprechende Barbie: Apple übernimmt Sprach-Startup Pullstring

Apple hat mit Pullstring ein Startup übernommen, das sich auf Sprachsynthese spezialisiert und Spielzeug wie die sprechende Barbie entwickelt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple investiert in Sprachtechnologien.
Apple investiert in Sprachtechnologien. (Bild: Andreas Donath)

Apple hat laut einem Bericht der Website Axios, das auf Sprachapplikationen spezialisierte Unternehmen Pullstring übernommen. Das US-Startup stellt Spracherkennungs- und Synthesesoftware her, um beispielsweise Spielzeug zum Sprechen zu bringen und war an Mattels Hello Barbie beteiligt. Die Website Techcrunch bestätigte die Übernahme mit Verweis auf eigene Quellen.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Seit 2016 stellt Pullstring mit Converse ein Entwicklerwerkzeug her, das es ermöglicht, Gespräche zu erkennen und Apps für den Google Assistent und Amazons Alexa zu entwickeln. Angeblich will Apple die Technik zur Verbesserung seines eigenen Sprachassistenten Siri einsetzen.

Wieviel Apple für das 2011 von ehemaligen Pixar-Führungskräften gegründete Pullstring bezahlte, ist nicht bekannt. Axiom schätzt, dass der Kaufpreis bei etwa 30 Millionen US-Dollar gelegen habe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 179,00€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 177,00€

randalemicha 18. Feb 2019 / Themenstart

Hallo, weil wir hier beim Thema Sprachsteuerung sind, vielleicht hat jemand eine Idee...

devilsown 18. Feb 2019 / Themenstart

In diesem Bereich haben sie ohnehin Defizite, ich bin überzeugter iPhone-User seit dem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /