• IT-Karriere:
  • Services:

Sprechende Autos: Teslas sollen bald dem K.I.T.T. aus Knight Rider ähneln

Teslas haben seit einiger Zeit einen Außenlautsprecher am Fahrzeugboden. Darüber sollten sie bald mit ihrer Umwelt kommunizieren, hat Firmenchef Elon Musk angekündigt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla Model 3
Tesla Model 3 (Bild: Tesla)

Sprechen Tesla-Fahrzeuge bald mit Fußgängern und Radfahrern? Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter veröffentlicht, wie sich das anhören könnte. Musk schreibt zu dem Video: "Teslas werden bald mit den Leuten reden können, wenn Sie das wollen."

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Im Video wird ein Tesla Model 3 gezeigt, das sagt: "Aber stehen Sie nicht nur da und starren Sie, hüpfen Sie rein." Dies scheint eine Aufforderung an einen Passanten gewesen zu sein.

Tesla veröffentlichte vor kurzem ein Update für seine Elektroautos, mit dem eine verbesserte Sprachsteuerung zur Bedienung einiger Fahrzeugfunktionen möglich wird. Aktuell antworten die Autos noch nicht auf Fragen des Fahrers oder von Fußgängern.

An der Unterseite der Fahrzeuge ist ein Lautsprecher montiert. Damit wird ein Fußgänger-Warnsystem realisiert, das einen Ton in niedrigen Geschwindigkeitsbereichen abspielt, damit Passanten das herannahende Fahrzeug erkennen können. Wann Tesla die neue Funktion anbieten will, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-30%) 41,99€
  3. (-53%) 13,99€

mifritscher 16. Jan 2020 / Themenstart

Zumal Autos mittlerweile auch sehr viel für die passive Sicherheit machen. Heutzutage...

Sportstudent 15. Jan 2020 / Themenstart

Das crazy frog Motorengeräusch wäre wirklich erstklassig beim Anfahren xD.

Osterschlumpf 13. Jan 2020 / Themenstart

Frage: "Hey Tesla, wie wird das Wetter morgen?" Antwort: "Morgen wird an an diesem...

Tillamook 13. Jan 2020 / Themenstart

Der Außenlautsprecher wird dazu genutzt, um immer die aktuellen Spritpreise für die...

bl 13. Jan 2020 / Themenstart

https://www.youtube.com/watch?v=cEuU64Zt4B0

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /