• IT-Karriere:
  • Services:

Sprechende Autos: Teslas sollen bald dem K.I.T.T. aus Knight Rider ähneln

Teslas haben seit einiger Zeit einen Außenlautsprecher am Fahrzeugboden. Darüber sollten sie bald mit ihrer Umwelt kommunizieren, hat Firmenchef Elon Musk angekündigt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla Model 3
Tesla Model 3 (Bild: Tesla)

Sprechen Tesla-Fahrzeuge bald mit Fußgängern und Radfahrern? Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter veröffentlicht, wie sich das anhören könnte. Musk schreibt zu dem Video: "Teslas werden bald mit den Leuten reden können, wenn Sie das wollen."

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing

Im Video wird ein Tesla Model 3 gezeigt, das sagt: "Aber stehen Sie nicht nur da und starren Sie, hüpfen Sie rein." Dies scheint eine Aufforderung an einen Passanten gewesen zu sein.

Tesla veröffentlichte vor kurzem ein Update für seine Elektroautos, mit dem eine verbesserte Sprachsteuerung zur Bedienung einiger Fahrzeugfunktionen möglich wird. Aktuell antworten die Autos noch nicht auf Fragen des Fahrers oder von Fußgängern.

An der Unterseite der Fahrzeuge ist ein Lautsprecher montiert. Damit wird ein Fußgänger-Warnsystem realisiert, das einen Ton in niedrigen Geschwindigkeitsbereichen abspielt, damit Passanten das herannahende Fahrzeug erkennen können. Wann Tesla die neue Funktion anbieten will, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

mifritscher 16. Jan 2020

Zumal Autos mittlerweile auch sehr viel für die passive Sicherheit machen. Heutzutage...

Sportstudent 15. Jan 2020

Das crazy frog Motorengeräusch wäre wirklich erstklassig beim Anfahren xD.

Osterschlumpf 13. Jan 2020

Frage: "Hey Tesla, wie wird das Wetter morgen?" Antwort: "Morgen wird an an diesem...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2020

Der Außenlautsprecher wird dazu genutzt, um immer die aktuellen Spritpreise für die...

bl 13. Jan 2020

https://www.youtube.com/watch?v=cEuU64Zt4B0


Folgen Sie uns
       


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /