Abo
  • IT-Karriere:

Sprayscape: Googles eigenartige VR-Kamera-App

Mit Sprayscape hat Google eine experimentelle App für Android vorgestellt, aus der wir nicht so recht schlau werden: Mit Hilfe des Smartphone-Gyroskops lassen sich VR-Rundumpanoramen sprühen, die gewollt imperfekt aussehen und eher künstlerischen Anspruch haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Einer unserer Versuche mit Sprayscape
Einer unserer Versuche mit Sprayscape (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat einen eigenen Beitrag zum Android-Experimentsprogramm beigesteuert: Sprayscape ist eine Kamera-App, mit der 360-Grad-Panoramen aufgenommen werden können. Anders als etwa bei der Photosphere-Funktion der Google-Kamera-App werden die Bestandteile des Rundumbildes aber nicht einzeln als Foto aufgenommen und möglichst sauber zusammengesetzt.

Stellenmarkt
  1. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Stattdessen sprüht der Nutzer das Bild virtuell auf die 360-Grad-Leinwand. So lassen sich auch nur Teile einer Umgebung abbilden. Bereits besprühte Stellen lassen sich erneut besprühen, so sind surreale Collagen möglich. Das fertige Bild wird nicht möglichst sauber zusammengesetzt, sondern so belassen, wie der Nutzer es aufgenommen hat.

Kreative Aufnahmemöglichkeiten

Je länger der Finger auf dem Display liegt, desto deckender wird das gesprühte Bild. Da das Gyroskop des Smartphones mit in die Bilderstellung einbezogen wird, lassen sich auch Sprühbilder machen, indem einfach der Finger auf das Display gelegt und das Gerät bewegt wird.

Die aufgenommenen Bilder sind alles andere als scharf, was offenbar gewollt ist. Zusammen mit dem fehlenden sauberen Stitching sind die Panoramen eher künstlerisch als realitätsnah. Google bezeichnet Sprayscape absichtlich als "perfekt imperfekt" und "VR-isch".

Aufnahmen lassen sich im Betrachter anschauen

Mit etwas Geschick lassen sich mit Sprayscape tatsächlich interessante Aufnahmen erstellen. Gerade mit Doppelbelichtungen können schöne Effekte erzielt werden, wie Google auch in einem Video zeigt. Die aufgenommenen Panoramen lassen sich beispielsweise mit einem Cardboard-Betrachter anschauen.

Sprayscape ist kostenlos für Android im Play Store erhältlich. Google hat die App als Open Source veröffentlicht, der Code kann entsprechend eingesehen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

Flasher 13. Okt 2016

"Klugscheisser kann niemand leiden" und im nächsten Absatz fängst du an über "Realität...

weltraumkuh 13. Okt 2016

das ging damals nicht und wusste nicht dass die das nachgerüstet haben. Danke für die Info!


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /