Abo
  • Services:
Anzeige
Einer unserer Versuche mit Sprayscape
Einer unserer Versuche mit Sprayscape (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Sprayscape: Googles eigenartige VR-Kamera-App

Einer unserer Versuche mit Sprayscape
Einer unserer Versuche mit Sprayscape (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Mit Sprayscape hat Google eine experimentelle App für Android vorgestellt, aus der wir nicht so recht schlau werden: Mit Hilfe des Smartphone-Gyroskops lassen sich VR-Rundumpanoramen sprühen, die gewollt imperfekt aussehen und eher künstlerischen Anspruch haben.

Google hat einen eigenen Beitrag zum Android-Experimentsprogramm beigesteuert: Sprayscape ist eine Kamera-App, mit der 360-Grad-Panoramen aufgenommen werden können. Anders als etwa bei der Photosphere-Funktion der Google-Kamera-App werden die Bestandteile des Rundumbildes aber nicht einzeln als Foto aufgenommen und möglichst sauber zusammengesetzt.

Anzeige

Stattdessen sprüht der Nutzer das Bild virtuell auf die 360-Grad-Leinwand. So lassen sich auch nur Teile einer Umgebung abbilden. Bereits besprühte Stellen lassen sich erneut besprühen, so sind surreale Collagen möglich. Das fertige Bild wird nicht möglichst sauber zusammengesetzt, sondern so belassen, wie der Nutzer es aufgenommen hat.

Kreative Aufnahmemöglichkeiten

Je länger der Finger auf dem Display liegt, desto deckender wird das gesprühte Bild. Da das Gyroskop des Smartphones mit in die Bilderstellung einbezogen wird, lassen sich auch Sprühbilder machen, indem einfach der Finger auf das Display gelegt und das Gerät bewegt wird.

Die aufgenommenen Bilder sind alles andere als scharf, was offenbar gewollt ist. Zusammen mit dem fehlenden sauberen Stitching sind die Panoramen eher künstlerisch als realitätsnah. Google bezeichnet Sprayscape absichtlich als "perfekt imperfekt" und "VR-isch".

Aufnahmen lassen sich im Betrachter anschauen

Mit etwas Geschick lassen sich mit Sprayscape tatsächlich interessante Aufnahmen erstellen. Gerade mit Doppelbelichtungen können schöne Effekte erzielt werden, wie Google auch in einem Video zeigt. Die aufgenommenen Panoramen lassen sich beispielsweise mit einem Cardboard-Betrachter anschauen.

Sprayscape ist kostenlos für Android im Play Store erhältlich. Google hat die App als Open Source veröffentlicht, der Code kann entsprechend eingesehen werden.


eye home zur Startseite
Flasher 13. Okt 2016

"Klugscheisser kann niemand leiden" und im nächsten Absatz fängst du an über "Realität...

weltraumkuh 13. Okt 2016

das ging damals nicht und wusste nicht dass die das nachgerüstet haben. Danke für die Info!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TD Deutsche Klimakompressor GmbH, Bernsdorf
  2. Viessmann Elektronik GmbH, Allendorf
  3. Staatliche Münzen Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 6,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  2. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: 400 ¤ und gekauft (kt)

    Komischer_Phreak | 04:48

  2. Re: Damit liefern wir den "Emerging Market...

    Komischer_Phreak | 04:44

  3. S7 gibt es auch auf dem deutschen Markt

    Komischer_Phreak | 04:44

  4. Re: Klatschehelles Handy gesucht

    Komischer_Phreak | 04:41

  5. Re: und es geht noch günstiger

    Komischer_Phreak | 04:27


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel