Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.

Ein Test von veröffentlicht am
Apple Music ist auf dem Homepod Mini anders als auf dem Echo Dot 4 (Mit Video).
Apple Music ist auf dem Homepod Mini anders als auf dem Echo Dot 4 (Mit Video). (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Apple Music ist derzeit der einzige Musikstreamingdienst, der auf smarten Lautsprechern aller drei großen Anbieter läuft. Seit Anfang Dezember 2020 gibt es Apple Music für Google-Lautsprecher. Das Abo kann also auf den Homepod-Lautsprechern, den Echo- sowie Google-Assistant-Geräten verwendet werden. Wir haben das zum Anlass genommen und getestet, wie gut Siri, Alexa und Google Assistant auf den Katalog von Apple Music zugreifen können. Wir waren überrascht, wie verschieden sich der Dienst auf den jeweiligen Plattformen verhält.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


    •  /