Abo
  • Services:

Wenn der Fahrer zum Spracherkennungsprogramm wird

"Rechts blinken und einparken": Eine Sprachbedienungssoftware kann solche Befehle möglicherweise erkennen. Ausführen darf sie zumindest die Software bei Daimler aktuell nicht. Blinker, Gaspedal und Bremse gehören in Deutschland zu den sogenannten sicherheitskritischen Systemen eines Fahrzeugs. Eine ausschließliche Sprachbedienung von solchen Systemen ist laut Wex nur "mit enormem Absicherungsaufwand vorstellbar - ansonsten nicht erlaubt".

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss

Trotzdem beobachten die Autobauer die Entwicklungen autonom fahrender Fahrzeuge genau. Wenn der Fahrer sich nicht um die Geschwindigkeit und Fahrtrichtung seines Autos kümmern muss, werden andere Sprachfunktionen wichtig. "Wenn das Fahrzeug autonom fährt, dann wird es zum Beispiel Situationen geben, in denen möglicherweise kein richtiges Kartenmaterial zur Navigation zur Verfügung steht", sagte Wex. Dann müsse das Fahrzeug den Fahrer darüber informieren, um eingreifen zu können. Umgekehrte Sprachsteuerung sozusagen.

Das Auto kennt den Fahrer

Mit richtiger Sprachsteuerung hat das nicht mehr viel zu tun. Aber die Autobauer denken schon weiter. Entwickler weltweit arbeiten an Predictive User Experience. Das ist ein System, das den Fahrer als "aufmerksamen Begleiter" sieht. Das Auto weiß, welchen Weg der Besitzer jeden Morgen zur Arbeit fahren muss und kennt die Temperatur, bei der sich der Fahrer wohlfühlt.

In den nächsten zehn Jahren will Daimler das Konzept des intelligenten Autos verwirklichen und in seine Fahrzeuge einbauen. Wird die Spracherkennung dann nicht überholt sein? "Im Gegenteil", sagt Wex, "das Fahrzeug hört dem Fahrer einfach jederzeit zu und lernt daraus, damit es das Verhalten seines Besitzers immer besser kennenlernt".

 Sprachsteuerung in Fahrzeugen: Wenn Autos verstehen lernen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 2,99€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-20%) 47,99€

Freiheit statt... 11. Mai 2015

Was zur Zeit so an "Spracherkennung" für Autos herumgeistert kenne ich von meinem...

g3kko 08. Mai 2015

Genau das selbe dachte ich auch beim ersten Blick

BilboBeutlin 08. Mai 2015

DSP, FPGA, ASIC ? Meinst du so etwas?

dp2419 08. Mai 2015

wenn ich sagen kann "Fahr mich da und da hin" und das Auto es dann auch tut. Es gab doch...

floriq 08. Mai 2015

Also ich kenne da einen erweiterbaren Sprachassistenten der sich mit genau den selben...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /