Abo
  • IT-Karriere:

Sprachsteuerung: Google macht Android barriereärmer

Mit neuen Funktionen und Apps will Google Android noch praktikabler für Nutzer mit körperlichen Einschränkungen machen - besonders die Sprachsteuerung spielt hierbei eine große Rolle. Entwickler können zudem mit einem Tool ihre Apps auf visuelle Schwachstellen überprüfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles neue Sprachsteuerung ermöglicht die Steuerung des kompletten Android-Systems mit der Stimme.
Googles neue Sprachsteuerung ermöglicht die Steuerung des kompletten Android-Systems mit der Stimme. (Bild: Google)

Google hat neue Funktionen und Apps vorgestellt, um Android besser zugänglich für Nutzer mit körperlichen Einschränkungen zu machen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen zum einen auf die Bedienung per Sprachsteuerung und zum anderen auf visuelle Verbesserungen.

Visuelle Einstellungen in Android N und neue Sprachsteuerung

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. BWI GmbH, München, Bonn, Berlin, Nürnberg

Die visuellen Einstellungen werden in der kommenden Android-Version mit dem Anfangsbuchstaben N im System integriert sein. So können Nutzer etwa die komplette Displaydarstellung vergrößern oder eine Lupenfunktion durch dreifaches Tippen aktivieren.

Mit der App Voice Access soll zudem die Steuerung von Android für Menschen mit körperlichen Einschränkungen wie Lähmungen oder Tremor verbessert werden. Über die App, die aktuell in einer Betaversion getestet wird, lässt sich das komplette Android-System per Spracheingaben bedienen.

So können Apps wie Chrome einfach per gesprochenem Kommando geöffnet werden, auch zum Startbildschirm lässt sich so zurückgehen oder Bildschirmseiten durchscrollen. Die Bildschirmelemente sind zudem durchnummeriert. Der Nutzer kann auf diese Weise alle Elemente auf dem Display benennen und ansteuern, so dass tatsächlich jedes Element ohne Touch-Eingaben aufgerufen werden kann.

Neues Entwicklertool für bessere Zugänglichkeit

Um neue Apps direkt gut für Nutzer mit Sehschwächen nutzbar zu machen, hat Google zusätzlich die App Accessibility Scanner vorgestellt. Damit können Entwickler ihre Anwendung auf gute Zugänglichkeit für Nutzer mit visuellen Einschränkungen überprüfen lassen. So zeigt Accessibility Scanner etwa an, wenn die Schrift zu klein ist oder zu wenig Kontrast hat.

Mit Talkback hat Android bereits seit längerem eine Hilfe für visuell eingeschränkte Nutzer eingebaut. Hier werden unterschiedliche Bildschirmelemente vorgelesen, so dass auch Blinde das System nutzen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 12,99€

plutoniumsulfat 12. Apr 2016

Unpassender Vergleich. Man könnte eher sagen, dass der Umfang der Bedienung, der...

Feuerfred 12. Apr 2016

Ich habe einige blinde Freunde und die schwören auf ihr iPhone und teilweise auch Mac...

redwolf 12. Apr 2016

Das ist auf nahezu allen Betriebssystemen der Fall. Der Browser setzt immer die...

melog89 12. Apr 2016

Die komplette Sprachsteuerung wäre doch auch für alle anderen sehr nützlich...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /