Sprachassistentin: Microsoft lässt Cortana E-Mails schreiben und Dateien suchen

Nach Diktat kann die Sprachassistentin Cortana E-Mails verfassen. Microsoft will das Programm auch in Teams und Windows 10 besser nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Cortana ist ursprünglich als die KI im Kopf des Master-Chief in Halo bekannt.
Cortana ist ursprünglich als die KI im Kopf des Master-Chief in Halo bekannt. (Bild: Deviantart/Morriperkele)

Trotz der Abschaltung auf Mobilgeräten wird Microsoft die Sprachassistentin Cortana weiterentwickeln. Zur Ignite 2020 hat das Unternehmen diverse Neuerungen für die Software bekanntgegeben. So soll sie weiter in Microsoft Teams, in Outlook und in Windows 10 selbst stärker integriert werden und mit sprachgesteuerten Kommandos beim Arbeiten helfen. Zunächst konzentriert sich das allerdings auf den englischsprachigen Raum. Weitere Sprachen sollen folgen.

Die Cortana-Stimmenassistenz wird für Microsoft-Teams-Displays kommen und soll dort etwa Videoanrufe starten, Textnachrichten nach Diktat verfassen und Dateien versenden können. Teams Displays sind kleine Konferenzsysteme, die Microsoft Teams integrieren und primär für diesen Einsatzzweck konzipiert werden. Die Produktkategorie hatte Microsoft bereits im Sommer 2020 vorgestellt.

Cortana wird künftig in Outlook diverse E-Mails auf Wunsch vorlesen können. Diese Funktion wird es allerdings zunächst nur für mobile Geräte mit Android- oder iOS-Betriebssystem geben. Außerdem sollen Personen auf vorgelesene E-Mails auch entsprechend antworten können. Cortana verfasst diese in einer vorgebenen Form und als Text. Alternativ wird es möglich sein, einen direkten Sprachchat mit den Sendern der E-Mails einzuleiten.

In Windows 10 soll Cortana bei der Suche helfen. Die Sprachassistentin wird effizienter auf Sprachkommando nach Dokumenten und Dateien suchen und kurze E-Mails in Outlook verfassen können. Bisher spielt die Software in Windows 10 eher eine Nischenrolle. Das könnte sich mit den kommenden Updates ändern. Microsoft will ein Wake-Wort einführen, welches Cortana aktiviert - wie es auch bei Amazons Alexa, Apples Siri und Googles Assistant der Fall ist.

Die neuen Funktionen werden - wie bereits erwähnt - zunächst in englischer Sprache veröffentlicht. Microsoft beginnt mit der Verteilung im Septemer 2020. Die Updates für Cortana in Windows 10 werden allerdings erst im nächsten Jahr aufgespielt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
JPEG XL
Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat

JPEG XL ist das überlegene Bildformat. Aber Chrome und Firefox brechen die Implementierung ab. Wir erklären das Format und schauen auf die Gründe für die Ablehnung.
Eine Analyse von Boris Mayer

JPEG XL: Die Browserhersteller sagen nein zum Bildformat
Artikel
  1. Walking Simulator: Gameplay von The Day Before erntet Spott
    Walking Simulator
    Gameplay von The Day Before erntet Spott

    Nach Betrugsvorwürfen haben die Entwickler von The Day Before nun Gameplay veröffentlicht - das nicht besonders gut ankommt.

  2. Lasertechnik: Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche
    Lasertechnik
    Hoffnung auf Femtosekundenlaser für die Hosentasche

    An der Universität Yale wurde ein Titan-Saphir-Laser auf einem Chip erzeugt und fortgeschrittene Lasertechnik auf Millimetergröße geschrumpft.

  3. Knockout City: Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche
    Knockout City
    Drei Games-as-a-Service weniger in einer Woche

    Rumbleverse, Apex Legends Mobile und Knockout City: Innerhalb weniger Tage heißt es Game Over für drei bekannte Multiplayerspiele.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • HTC Vice 2 Pro Full Kit 899€ • RAM-Tiefstpreise • Amazon-Geräte bis -50% • Samsung TVs bis 1.000€ Cashback • Corsair HS80 7.1-Headset -42% • PCGH Cyber Week • Samsung Curved 27" WQHD 267,89€ • Samsung Galaxy S23 vorbestellbar [Werbung]
    •  /