Abo
  • Services:
Anzeige
Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer
Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer (Bild: American Automobile Association)

Sprachassistent: Siri lenkt Autofahrer stärker ab als Google Now

Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer
Test von Sprachassistenzsystemen für Autofahrer (Bild: American Automobile Association)

Sprachassistenten sollen das Autofahren sicherer machen, doch beim Test eines US-Automobilclubs zeigte sich, dass die Lösungen von Google, Apple und Microsoft auch ablenken. Besonders negativ haben sich Cortana und Siri auf die Konzentration ausgewirkt.

Anzeige

Die American Automobile Association (AAA) hat mehrere Smartphone-Sprachassistenten untersucht und überprüft, wie stark diese beim Autofahren geistig ablenken. Eigentlich sollten Apples Siri, Google Now und Microsofts Cortana dem Autofahrer den Blick zum Smartphonebildschirm ersparen. Auch von den Autoherstellern bereits integrierte Sprachassistenten wurden untersucht.

  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
  • Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)
Ablenkung durch Sprachassistenten im Auto (Bild: AAA)

Forscher der Universität Utah führten die Untersuchung durch. 257 Fahrer zwischen 21 und 70 Jahren nahmen an der Studie über die On-Board-Sprachassistenten teil, 65 weitere Fahrer zwischen 21 und 68 Jahren nutzten die Smartphoneassistenten.

Die Teilnehmer mussten sechs Aufgaben lösen, etwa eine Person aus der Kontaktliste anrufen, eine Telefonnummer frei wählen und Musik aussuchen. Dabei zeigte sich, dass nach längerer Benutzung praktisch kein Trainingseffekt entstand, und ältere Fahrer stärker abgelenkt wurden als jüngere.

Die fest eingebauten Systeme von Chevy, Buick und Toyota schnitten etwas besser ab als die Nachrüstlösungen der drei Anbieter Apple, Google und Microsoft. Diese erforderten soviel Aufmerksamkeit wie ein Telefonat, bescheinigten die Tester. Das entspreche einer moderaten Ablenkung.

Bei den Smartphone-Sprachassistenten schnitt Microsofts Cortana am schlechtesten ab und bekam die Note 3,8 auf einer Skala von 1 bis 5, wobei mit 5 die höchste Ablenkung gemeint war. Apples Siri erhielt die Note 3,4, während Google Now eine glatte 3 bekam. Die Ablenkung durch die drei Smartphone-Sprachassistenten bewertete der AAA mit hoch und stufte sie als gefährlich ein. Eine besonders schlechte Note von 4,6 erhielt Mazda.


eye home zur Startseite
bplhkp 27. Okt 2015

Wenn die Spracherkennung auf natürlich Sprache (so wie ein Beifahrer) reagieren würde...

tingelchen 27. Okt 2015

Habe gerade mal einiges ausprobiert. Google Now hat praktisch auf alles zugriff. Der...

root666 27. Okt 2015

Das hat Heise auch, also welche Seite soll man dann noch lesen? :P

Oldschooler 27. Okt 2015

Wie ich es heute morgen bei einem älteren Herren vor mir gesehen habe, der ca 5...

Oldschooler 27. Okt 2015

Die Ablenkung geschieht auch, wenn der Beifahrer die Sprache des Fahrers nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carl Werthenbach Konstruktionsteile GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 37,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Divinity II is nich so toll

    HorkheimerAnders | 01:16

  2. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    plutoniumsulfat | 01:09

  3. Re: Kritische Infrastruktur gehört in staatliche...

    plutoniumsulfat | 01:08

  4. Heult doch!

    daydreamer42 | 01:07

  5. Re: Der tut nix, der spielt nur mit dem Feuer ...

    bombinho | 00:53


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel