Sprachassistent: Microsoft Cortana für iOS und Android veröffentlicht

Microsoft hat den Sprachassistenten Cortana auch für iOS und Android veröffentlicht. So tief integriert wie in Windows Phone ist die Software jedoch nicht. Noch spricht und versteht sie nur Englisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Cortana für iOS und Android ist da
Cortana für iOS und Android ist da (Bild: Microsoft)

Microsofts Cortana gibt es nun auch für iOS- und Android-Geräte, wobei die Apps nur für Nutzer in den USA und China offiziell freigegeben wurden. Für Android können sich Interessierte über APK-Mirror mit der App versorgen, die derzeit aber nur in englischer Sprache genutzt werden kann.

Zuvor hatte Microsoft in den USA und China einen Betatest für iOS-Nutzer durchgeführt. Cortana ist jedoch weder bei iOS noch Android so tief ins Betriebssystem integriert wie bei Windows Phone. Unter iOS kann die App nicht mit "Hey Cortana" gestartet werden. Android-Nutzer können die App vom Homescreen aus mit diesem Befehl aufrufen, wenn sie zuvor gestartet wurde. Wer will, kann die App so konfigurieren, dass sie bei längerem Drücken auf die Home-Taste gestartet wird.

Microsoft will nach eigenen Angaben Cortana für das Smartphone Oneplus One über Cyanogen OS 12.1.1 bereitstellen. Für weitere Cyanogen-Modelle sollen ebenfalls Updates erscheinen. Bei diesen Geräten kann Cortana wie unter Windows mit einem Sprachkommando aufgerufen werden. Zudem sollen mit dem Sprachassistenten auch Systemeinstellungen bearbeitet werden können.

Wann Cortana auch in anderen Länder für iOS und Android erscheint, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen

Künftig gibt es 3D-Raumklang alias Spatial Audio nur noch im teuersten Netflix-Abo. Wirbel entfacht eine Filmveröffentlichung in Japan.

Streaming: Netflix streicht Funktion aus drei Abomodellen
Artikel
  1. Microsoft Teams Premium: ChatGPT erstellt Protokolle und Kapitel in Teams-Meetings
    Microsoft Teams Premium
    ChatGPT erstellt Protokolle und Kapitel in Teams-Meetings

    Microsoft kündigt für das kommende Teams-Premium-Abo diverse KI-Funktionen an. ChatGPT und GPT 3.5 sollen Unternehmen viel Arbeit abnehmen.

  2. Cloud-Kompetenz: Kostenloses Webinar & Workshop
     
    Cloud-Kompetenz: Kostenloses Webinar & Workshop

    Wie lässt sich die Cloud-Kompetenz im Unternehmen am besten bündeln? Strategien und Tipps im kostenlosen Webinar von Golem.de. Wer mehr will: Einen eintägigen Workshop gibt's derzeit mit 25 Prozent Rabatt.*
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G5 Curved 27" WQHD 260,53€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ • Bis 77% Rabatt auf Fernseher • Roccat Kone Pro -56% [Werbung]
    •  /