Abo
  • IT-Karriere:

Sprachassistent: Microsoft bringt Cortana für Skype

Wie ist das Wetter? Wo ist das nächste Burger-Restaurant? Nutzer können künftig Cortana in Skype um Hilfe fragen. Der Sprachassistent analysiert auch Chatverläufe, um automatisch Vorschläge anzubieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Cortana wird in Skype integriert.
Cortana wird in Skype integriert. (Bild: Deviantart.com/Madeleinefink)

Microsoft bringt seinen Sprachassistenten Cortana für das Chatprogramm Skype. Das gibt das Unternehmen in einem Blogpost bekannt. Microsofts sprechendes Maskottchen soll Nutzern bei ihren alltäglichen Konversationen helfen, heißt es. Es können beispielsweise automatisch Zusatzinformationen in Verbindung mit dem Chatverlauf eingeblendet werden.

Stellenmarkt
  1. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  2. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg

Microsoft zeigt in einem Beispiel etwa, dass in einem Chat zum Thema Kinofilm von Cortana eine entsprechende Filmrezension verlinkt wird. Das soll auch in anderen Szenarien wie in einer Unterhaltung über ein Date im Restaurant funktionieren. Cortana schlägt passende Informationen unterhalb des Chatfensters vor. Mit einem Tipp auf einen der Vorschläge wird dieser im Chat veröffentlicht. Das erinnert ein wenig an Wortvorschläge für virtuelle Tastaturen auf Smartphones.

In einem anderen Anwendungsfall beschreibt Microsoft, dass Cortana auch beim Organisieren des Tagesablaufs behilflich sein kann. Dazu analysiert der Sprachassistent wiederum die Chathistorie und kann Termine in den Kalender eintragen. Der Termin wird automatisch auf allen Geräten verteilt, bei denen Cortana ebenfalls aktiviert ist.

Cortana beantwortet Fragen im Chat

Cortana selbst wird außerdem als Kontakt in Skype hinzugefügt. Microsofts Sprachassistent kann zu verschiedenen Themen befragt werden und beantwortet diese dynamisch. Eine Frage nach dem Wetter gibt beispielsweise den lokalen Wetterbericht aus. Cortana kann auch die GPS-Navigation für Wegbeschreibungen starten. Es ist wahrscheinlich, dass Cortana Suchanfragen über Microsofts Suchmaschine Bing laufen lässt. Das ist zumindest unter Windows 10 der Fall.

  • Cortana kann Vorschläge machen. (Bild: Microsoft)
  • Termine können in den Kalender eingetragen werden. (Bild: Microsoft)
  • Cortana kann nach dem Wetter gefragt werden. (Bild: Microsoft)
Cortana kann Vorschläge machen. (Bild: Microsoft)

Für Skype-Nutzer in den USA wird Cortana in Wellen veröffentlicht. Der Prozess läuft bereits. Unterstützte Betriebssysteme sind Android und iOS. Microsoft bittet außerdem um Feedback und Ideen, um Cortana besser zu machen. Ein ähnliches Konzept gibt es für IBMs Business-Chatprogramm Watson Workspace. Die KI Watson analysiert ebenfalls den Chatverlauf und zeigt die wichtigsten Gesprächspunkte in einer Übersicht an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

Magroll 11. Okt 2017

Warum sollte ich das Problem einfach ignorieren? Wenn ich im Unternehmen ein Voice...

Anonymer Nutzer 11. Okt 2017

Quelle?

Tigerf 11. Okt 2017

So habe ich es früher auch gemacht. Noch billiger ist, Du machst ein VPN zu Deiner...

Tigerf 11. Okt 2017

MS hatte mal eine sehr innovative, gut funktionierende Chat-, Telefonie- Screencshare...

ustas04 11. Okt 2017

Hey das is cool. Das mach ich auch immer! Liegt bestimmt da dran, dass sie ein im...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit

Das Mi 9T Pro von Xiaomi ist eines der ersten Smartphones, das der chinesische Hersteller offiziell in Deutschland anbietet. Im Test überzeugt das Gerät durch sehr gute Hardware zu einem verhältnismäßig geringen Preis.

Xiaomi Mi 9T Pro - Fazit Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

      •  /