Abo
  • Services:

Sprachassistent: Deutscher Google Assistant bekommt erweiterte Einstellungen

Kurz vor dem Start von Google Home in Deutschland passt Google die deutschsprachige Version seines Sprachassistenten an: In den Einstellungen des Assistants finden sich jetzt Optionen, die es zuvor nur in der englischen Version gab.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Nachrichtenquelleneinstellungen des Google Assistant
Die Nachrichtenquelleneinstellungen des Google Assistant (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google hat die deutschsprachige Version des Google Assistant erweitert. In den Einstellungen sind seit kurzem Optionen verfügbar, die es bisher nur in der englischen Variante des Sprachassistenten gab.

Einstellungen im Vorfeld des Google-Home-Starts

Stellenmarkt
  1. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Bisher waren die auf Home bezogenen Einstellungen im deutschsprachigen Google Assistant schlicht nicht vorhanden. Nutzer in Deutschland konnten nur auf die Funktionen zugreifen, wenn sie den Assistenten auf Englisch umstellten. Google Home soll ab dem 8. August in Deutschland verfügbar sein, entsprechend hat Google die Einstellungen nun auch hier verfügbar gemacht.

Zu den neuen Einstellungsmöglichkeiten gehören unter anderem die Auswahl der Nachrichtenquellen und die Informationen, die der Assistent in der täglichen Zusammenfassung verwendet. Diese "Mein Tag" genannte Funktion bietet eine Übersicht der Termine, Informationen zum Wetter sowie eine Auswahl an Nachrichtenbeiträgen für den Tag, die sich der Nutzer vom Google Home vorlesen lassen kann. Morgens lassen sich auf diese Weise auf den persönlichen Geschmack zugeschnittene Nachrichten hören.

Auch deutschsprachige Quellen verfügbar

In der Nachrichtenquellen-Einstellung können Nutzer der deutschsprachigen Version auch deutsche Quellen wählen. Dazu muss Deutschland als Land in den Nachrichten-Einstellungen ausgewählt werden. Zu den verfügbaren Quellen gehören zahlreiche Nachrichtensendungen, Technologiemagazine, Businessmagazine sowie Sport- und Unterhaltungsmagazine.

Nachtrag vom 4. August 2017, 14:58 Uhr

In den Einstellungen sind auch deutschsprachige Nachrichtenquellen verfügbar, die wir schlicht übersehen haben. Der Text wurde entsprechend geändert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Rabattcode: ASUSDEALZ
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. bei Alternate kaufen
  4. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

danber 20. Aug 2017

Nein alles auf deutsch. Ging bis vor kurzem wie gesagt noch nicht. Wird bestimmt auch...

jschoenfeld 17. Aug 2017

(gelöscht)

Nick van Hill 04. Aug 2017

Ja, das ist wirklich seltsam. Auf meinem OnePlus One mit LineageOS 14 funktioniert es...

ckret 04. Aug 2017

Also ich habe deutsche Quellen. Unter anderem Golem.de, heise.de, Giga, Bild und noch...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

      •  /