Sprachassistent: Alexa kommt in alle neuen BMW und Mini

Einkaufen aus dem Auto heraus: Das soll mit der Alexa-Integration bald in allen neuen Mini und BMW möglich sein. Dabei steht nahezu die gesamte Palette von Zehntausenden Alexa-Skills zur Verfügung, die über das Echo-Gerät zu Hause genutzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Alexa im BMW
Alexa im BMW (Bild: BMW)

Ab Mitte 2018 soll der Sprachassistent Amazon Alexa vollumfänglich in alle BMW- und Mini-Modelle integriert werden. Um Alexa im Fahrzeug zu nutzen, ist laut BMW kein Smartphone erforderlich. Serienmäßig wird ab Mitte 2018 in allen Fahrzeugen eine SIM-Karte verbaut sein. Auf dem Display der Autos werden ausgewählte Skills und die entsprechenden Inhalte ebenfalls gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

Der BMW-Fahrer und der Beifahrer können dann während der Fahrt zum Beispiel bei Amazon einkaufen, die Playliste steuern, die Wettervorhersage abfragen, sich über das Kinoprogramm informieren oder andere Dienste mittels Sprachinteraktion nutzen.

  • BMW integriert Alexa. (Bild: BMW)
  • BMW integriert Alexa. (Bild: BMW)
  • BMW integriert Alexa. (Bild: BMW)
  • Mini integriert Alexa. (Bild: BMW)
  • Mini integriert Alexa. (Bild: BMW)
BMW integriert Alexa. (Bild: BMW)

Schon seit September 2016 ist es möglich, Fahrzeuginformationen und Termine via Alexa im BMW abzufragen, wenn das Ausstattungsmerkmal BMW Connected vorhanden ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JakobSch 15. Okt 2017

Ich hätte ja gerne J.A.R.V.I.S von Iron Man, aber leider wird das nicht Möglich sein :/

qwertü 28. Sep 2017

Wenn Du in den letzten zwei Jahren einen Neuwagen gekauft hast, dann hat er schon...

Andi K. 28. Sep 2017

Edit: Kann gelöscht werden..

h3nNi 28. Sep 2017

Abgesehen von der Sache mit dem Abhören finde ich die Idee eines Sprachassistenten im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /