• IT-Karriere:
  • Services:

Sprachassistent Alexa: Amazons Fire TV bekommt Zugriff auf Smart Homes und IFTTT

In den USA können Nutzer des aktuellen Fire TVs dank eines Updates für den Sprachassistenten Alexa jetzt auch kompatible Smart-Home-Geräte mit ihrer Streamingbox ansteuern. Dank der Einbindung von IFTTT sind zusätzlich zahlreiche weitere Benutzungsszenarien möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons aktueller Fire TV kann jetzt auch Smart-Home-Komponenten steuern - zumindest in den USA.
Amazons aktueller Fire TV kann jetzt auch Smart-Home-Komponenten steuern - zumindest in den USA. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Amazons aktuelles Fire TV kann dank des über den aus dem Bluetooth-Lautsprecher Echo bekannten Sprachassistenten Alexa jetzt auch Smart-Home-Geräte ansteuern. Zu den unterstützten Systemen gehören Philips Hue, We Mo und Smartthings. Dank der jetzt ebenfalls möglichen Verbindung mit dem Webdienst IFTTT lassen sich zudem zahlreiche weitere Geräte über die Streamingbox ansteuern.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Nutzer können künftig viele Aktionen bequem per Sprachbefehl durchführen. So ist es etwa möglich, per Sprachkommando über die Fernbedienung des Fire TV Funktionen eines Android-Smartphones zu aktivieren - etwa Bluetooth, um anschließend eine Verbindung zwischen Telefon und Fire TV herzustellen.

Die Steuerung von Smart-Home-Geräten war bisher nur mit Amazon Echo möglich, dem ersten Gerät, auf dem Alexa lief. Echo ist dauerhaft mit dem Internet verbunden und kann dank sieben Mikrofonen Gespräche im Raum mithören und auf Kommando Amazon-Bestellungen aufnehmen und durchführen.

Alexa bisher nicht in Deutschland verfügbar

Mit Fire OS 5 kam Alexa auch auf das Fire TV, allerdings nur in den USA. IFTTT oder die Smart-Home-Steuerung beherrschte das Gerät bisher aber noch nicht. In Deutschland ist Alexa generell noch nicht verfügbar, die vorhandene Sprachsteuerung von Amazons Streamingbox und -stick ermöglicht hier lediglich Sprachsuchen und die Steuerung von Medieninhalten. Wann die Funktion nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.

Mit der Einbindung von Smart-Home-Geräten und IFTTT beherrscht Amazons Streamingbox in Zukunft einige der Funktionen, die das Apple TV den auf Homekit basierten Smart-Home-Komponenten bietet. In unserem Test von Elgato Eve, einem der ersten Homekit-Systeme auf dem Markt, hat die Verwaltung der Komponenten über Apples Streamingbox aber zahlreiche Macken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 52,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...

budweiser 30. Nov 2015

Glaube ich nicht. Selbst auf englisch funktioniert das nicht ansatzweise "smart" - oder...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /