Abo
  • Services:
Anzeige
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013
Tim Cook auf der Allen & Company am 12. Juli 2013 (Bild: Rick Wilking/Reuters)

Spotsetter: Apple kauft Startup und schließt es

Apple hat laut einem Bericht das Startup Spotsetter gekauft, um an das Team und die Technologie zu kommen. Die beiden Gründer gehörten früher zu den Google-Maps-Entwicklern.

Anzeige

Apple soll die soziale Suchmaschine Spotsetter gekauft haben. Das berichtet das IT-Magazin Techcrunch ohne Angabe seiner Quellen. Das Startup Spotsetter erklärte auf seiner Webseite, dass das Angebot eingestellt werde. "Wir haben weiterhin große Träume zu personalisierter Suche für Orte und hoffen auf große Fortschritte in dem Bereich."

Bei der Übernahme ging es Apple laut Techcrunch hauptsächlich um die Fähigkeiten der beiden früheren Google-Maps-Entwickler Stephen Tse und Johnny Lee, die laut ihren Linkedin-Profilen nun für Apple arbeiten und um die Technologie des Unternehmens. Ein Teil des Teams, aber nicht alle, wechselten zu Apple, so Techcrunch.

Spotsetter startete 2012 und erhielt später 1,3 Millionen US-Dollar von den Investoren Rahul Prakash, 2020 Ventures und Javelin Venture Partners. Informationen zum Kaufpreis hat Techcrunch nicht, die Investoren seien "aber glücklich" über das Geschäft.

Spotsetter kombinierte Empfehlungen von Freunden, geprüfte Besprechungen und andere Angaben mit Kartendaten. Dafür wurden Daten von Facebook, Twitter, Instagram oder Foursquare und von rund 30 Empfehlungsplattformen wie Yelp, Zagat, New York Times, Michelin und Tripadvisor gesammelt.

Apple wird Spotsetter wahrscheinlich nutzen, um seine eigenen Kartendienst zu verbessern. Im vergangenen Jahr hatte der Konzern die Mapping- und Navigations-Firmen Hopstop, Embark, Locationary, Wifislam und Broadmap übernommen.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 12. Jun 2014

ROFL :D Made my Day. Und du hast Recht :P

videospieler 11. Jun 2014

Die Mitarbeiter werden bei Apple wesentlich mehr erreichen können, wegen der finanziellen...

zonk 11. Jun 2014

Du hast vergessen, das Geld machen boese ist :)

zonk 11. Jun 2014

Note?

robinx999 11. Jun 2014

Naja da sie Motorola als ganzes kaufen mußten ist es das schon ein Problem evtl. haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. fluid Operations AG, Walldorf
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Consultix GmbH, Bremen
  4. greybee GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€, Syberia 3 14,80€)
  2. 7,49€
  3. 19,99€ - Release 19.10.

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  1. Re: Die HUK ist doch schon lange nicht mehr gelistet

    DerDy | 23:35

  2. Läuft auch auf dem Handy, wenn auch mit ein wenig...

    rebouny | 23:33

  3. Re: wer einmal opa/oma eine tv fernbedienung...

    HeroFeat | 23:30

  4. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    nachgefragt | 23:29

  5. Re: The Expanse

    Sea | 23:27


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel