Abo
  • Services:

Spotify-Konkurrent: Youtube will Musikstreamingdienst starten

Youtube plant laut einem Medienbericht einen eigenen Musikstreamingdienst. Der Spotify-Konkurrent soll Ende 2013 starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Youtube-Logo
Das Youtube-Logo (Bild: AFP/Getty Images)

Wie Fortune berichtet, plant Youtube einen eigenen Musikstreamingdienst nach dem Vorbild von Spotify, Simfy und Rdio. Der Dienst solle noch in diesem Jahr starten, meldet das Magazin. Einige Funktionen sollen auf Googles Android-Musikplattform Google Play übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg

Fortune zitiert einen Google-Sprecher mit den Worten: "Wir wollen keine Gerüchte oder Spekulationen kommentieren. Es gibt aber einige Content-Anbieter, die von zusätzlichen Einnahmen durch ein Abomodell profitieren würden, so dass das für uns interessant ist."

Wie könnte so ein Abomodell aussehen? Vorstellbar wäre, dass es keine Werbung beinhaltet und zusätzliche Funktionen bietet. Zusätzlich könnte eine Freemium-Variante mit Werbung angeboten werden. Dieses Konzept könnte auf Google Play übertragen werden.

Spotify bietet zum Beispiel einen kostenfreien Zugang an, bei dem zwischen den Musikstücken Werbung gesendet wird. Bei den beiden kostenpflichtigen Angeboten wird die Werbung ausgeblendet.

Treffen zwischen Apple und Hip-Hop-Produzent Dr. Dre

Auch Apple soll über einen Musikstreamingdienst nachdenken, wie Reuters berichtet. Tim Cook habe Gespräche mit Beats Electronics LLC und dessen Mitgründer Jimmy Iovine geführt. Iovine hatte mit Musikproduzent Dr. Dre im Januar den Musikstreamingdienst "Daisy" angekündigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...
  2. 7,99€
  3. 3,89€

elgooG 10. Mär 2013

Für alle die es vergessen haben: http://www.ruhrbarone.de/gema-kinder-zahlen-fur...

fotcorn 07. Mär 2013

Das bekomme ich als Schweizer halt nicht mit ;-)

ichbinhierzumfl... 06. Mär 2013

gefällt mir :P


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
  2. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  3. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /