• IT-Karriere:
  • Services:

Youtube Music kommt auf smarte Lautsprecher

Mit dem Start von Youtube Music sollen auch alle smarten Lautsprecher mit Google Assistant in der Lage sein, den neuen Musikstreamingdienst zu nutzen - mit Sprachsteuerung. Dann soll die Google-Home-App einen neuen Eintrag erhalten, um den neuen Dienst als Standard festlegen zu können. Dann unterstützen die Google-Assistant-Lautsprecher derzeit vier Musikstreaming-Anbieter, bis Play Musik irgendwann nicht mehr angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf
  2. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main

Anders als bei Spotify können Google-Assistant-Lautsprecher Youtube Music nicht in der Gratisversion nutzen. Es muss ein Abo gebucht sein, wie Google Golem.de auf Nachfrage erklärte. Mit dem Start von Youtube Music gibt es weiterhin keinen Spezialtarif für Besitzer eines Google-Assistant-Lautsprechers. Amazon bietet seinen Musikstreamingdienst vergünstigt an, wenn dieser für einen einzelnen Echo-Lautsprecher gebucht wird. Wer einen Alexa-Lautsprecher eines anderen Herstellers hat, kann das vergünstigte Abo nicht buchen.

Google will das Finden passender Musik mit verschiedenen Maßnahmen vereinfachen. Unter anderem gibt es einen neuen Startbildschirm, der sich an den Nutzer anpasst und ihm immer die passenden Inhalte anbieten soll. Hierbei wird Musik vorgeschlagen, die ähnlich dem bisher Gehörten ist. Bei all dem beobachtet Google das Gehörte und wertet es aus, um die richtigen Inhalte für den Kunden präsentieren zu können.

Inhalte ändern sich

Ergänzend dazu ändern sich die Inhalte abhängig vom Ort oder von der Tageszeit. Google geht davon aus, dass Kunden im Fitnessstudio andere Musik hören wollen als morgens auf der Weg zur Arbeit oder abends daheim. Je nach Ort oder Zeit schlägt die Youtube-Music-App dem Nutzer daher andere Inhalte vor.

Youtube Music soll mit einer intelligenten Suche ausgestattet sein, um auch Songs zu finden, zu denen der Nutzer nur eine Liedzeile kennt. Im Zusammenspiel mit dem Google Assistant würde Google zu Amazon aufschließen. Mit einem Alexa-Lautsprecher und bei aktivem Amazon-Music-Abo können auf Zuruf auch Lieder gespielt werden, indem der Nutzer die passende Liedzeile ansagt.

Musik wird automatisch heruntergeladen

Bei allen Youtube-Abos gibt es die Möglichkeit, Musik auf dem Smartphone zu speichern, um diese auch ohne Internetanbindung anhören zu können. Eine Komfortfunktion ist die Wiedergabeliste Offline-Mixtape mit bis zu 100 Songs, die von der App automatisch im Hintergrund geladen werden kann. Der Nutzer kann auch ohne Internetverbindung auf die 100 Lieder zugreifen, ohne sich selbst um das Herunterladen kümmern zu müssen.

Um das neue Youtube Music nutzen zu können, ist eine spezielle App erforderlich, die es für Android und iOS gibt. Zudem kann Youtube Music im Browser genutzt werden. Wie auch bei Google Play Musik ist eine Gmail-Adresse erforderlich, um den Dienst nutzen zu können.

Nachtrag vom 29. Juni 2018

Wer Youtube Music Premium oder Youtube Premium über die iOS-App von Youtube Music bucht, muss für das gleiche Abo mehr bezahlen. In einem Überblicksartikel beschreiben wir, welche Dienste davon ebenfalls betroffen sind. Wir haben diese Information im Artikel an der entsprechenden Stelle nachgetragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spotify-Konkurrent: Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

ChMu 01. Jul 2018

Verstehe ich nicht. Du hast Deine eigene Music auf dem Handy und hoerst sie Dir an...

ChMu 01. Jul 2018

Ein Google Konto und ein gmail Konto sind ein und das selbe? Nur weil Du Deine gmail...

herc 29. Jun 2018

bah.. netflix.. amerikanischer einheitsbrei.. kanns net mehr sehen.. wir halten es nur...

JohnD 29. Jun 2018

Es hat mit der Bitrate interessanterweise wenig bis nix zu tun. Wenn ich mir die...

herc 29. Jun 2018

1. verlustlos gestreamt wird (FLAC) 2. ich die Musik DRM-frei abspeichern kann 3. ich...


Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /