Abo
  • Services:
Anzeige
Spotify für Familien jetzt günstiger.
Spotify für Familien jetzt günstiger. (Bild: Spotify)

Spotify Family: Musikstreamingdienst wird günstiger

Spotify für Familien jetzt günstiger.
Spotify für Familien jetzt günstiger. (Bild: Spotify)

Spotify hat die Preise für das Familienpaket gesenkt. Der Preis für bis zu sechs Personen beträgt nur noch knapp 15 statt rund 30 Euro im Monat. Die Preissenkung könnte eine Reaktion auf Apple Music sein.

Das Musikstreamingangebot Spotify Premium Family kostet für bis zu sechs Personen nur noch 14,99 Euro. Bisher verlangte Spotify für den Dienst knapp 30 Euro im Monat, und es konnten sich nur fünf Personen anmelden. Abonnenten von Spotify Premium Family müssen nichts tun - ihr Tarif wird automatisch günstiger.

Anzeige

Das neue Familienpaket könnte eine Reaktion auf Apple Music sein, wo zwar der Einzelaccount mit etwa zehn Euro im Monat genauso viel wie bei Spotify Premium kostet. Der Familienaccount war bei Apple Music jedoch bisher günstiger. Bei Apple können ebenfalls bis zu sechs Personen die Familienkonditionen nutzen. Auch das Familienangebot von Google Play Music kostet 14,99 Euro im Monat.

Die Musikbibliotheken der Dienste von Apple, Google und Spotify unterscheiden sich geringfügig, doch laut einer Recherche von Netzwelt.de aus dem Februar 2016 sind die drei Dienste mit ungefähr 30 Millionen Titeln in etwa gleichauf.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge von Mai 2016 hat Spotify derzeit 30 Millionen zahlende Kunden. Apple hat es bereits auf 13 Millionen geschafft. Das ist für beide Unternehmen ein enormer Zuwachs. Im Oktober 2015 hatte Spotify 20 Millionen zahlende Kunden, und Apple etwa die Hälfte dessen, was aktuell erreicht wurde. Mit Blick darauf, dass Spotify erst seit acht Jahren seinen Dienst anbietet, ist das jüngste Wachstum enorm.

Einige Leser berichten derzeit von Problemen beim Hinzufügen neuer Familienmitglieder bei Spotify. Die Fehlermeldung lautet: "Wir konnten Dich leider nicht zu Premium Family hinzufügen, da Dein Konto im selben Land eröffnet sein muss wie das Konto des Premium-Family-Inhabers." Versuchen von Golem.de zufolge reichen das Löschen der Cookies oder der Inkognito-Modus beim Anmelden aus, um die Probleme zu umschiffen. Andere Nutzer berichten, dass auch das Ändern und Speichern von Profildaten helfe.


eye home zur Startseite
Omnifield 20. Aug 2016

Könnt mir gerne ein E-Mail an omnifield@outlook.de schreiben.

deefens 14. Jun 2016

Nur mal so als Gegenfrage: wieviel Umsatz hättet ihr eingefahren mit CD-Verkäufen?

Bernd Schmitz 01. Jun 2016

Ich nutze das Family Abo schon länger. Bisher waren 19,99 monatlich fällig. Nun sind es...

Bate 27. Mai 2016

BWL ist nicht Deine starke Seite, oder? Bei Spotify wird jeder Künstler pro abgerufenem...

Anonymouse 25. Mai 2016

Dann such dir ne Familie :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  2. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf / Krefeld
  4. BMF Media Information Technology GmbH, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,00€ (Vergleichspreis 194€)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: AMD ReLive Treiber

    Rettungsschirm | 02:15

  2. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    throgh | 01:19

  3. Re: Verbot des Besitzes

    dura | 01:16

  4. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 01:01

  5. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    chithanh | 00:43


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel