Spotify Duo Premium: Spotify-Abo für zwei Personen startet für 13 Euro

Wer nur zu zweit Spotify nutzen möchte, muss nicht mehr ein teureres Family-Abo bezahlen. Das bietet keiner der großen Konkurrenzdienste.

Artikel von veröffentlicht am
Spotify Duo bietet zwei Spotify-Konten.
Spotify Duo bietet zwei Spotify-Konten. (Bild: Pixabay.com/CC0)

Spotify erweitert die Auswahl an verfügbaren Abos. Künftig gibt es neben dem normalen Premiumabo und dem Premium-Family-Abo ein Premium-Duo-Abo für das Musikstreaming. Damit ist Spotify der erste große Anbieter, der ein Abo für zwei Personen anbietet. Weder Amazon Music Unlimited, Apple Music, Deezer, Play Music, Tidal oder Youtube Music haben derzeit ein Zwei-Personen-Abo im Sortiment.

Stellenmarkt
  1. IT-Techniker mit Schwerpunkt Applikationsmanagement (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Iot Solution Engineer (m/w/d) Digital Factory
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Spotify Duo Premium kostet monatlich regulär 12,99 Euro und umfasst zwei vollwertige Spotify-Konten. In Deutschland wurde aufgrund der Folgen der Coronavirus-Pandemie die Mehrwertsteuer von 19 Prozent auf 16 Prozent abgesenkt. Das gilt bis Ende 2020 und daher wurden die Preise für Streamingabos entsprechend angepasst, das gilt auch für Spotify. Bis Ende des Jahres kostet Duo Premium daher 12,67 Euro. Neukunden können das Abo einen Monat kostenlos testen. Für das Duo-Abo müssen beide Personen die gleiche Wohnanschrift haben.

Das normale Spotify-Premium-Abo hat einen regulären Preis von 9,99 Euro und enthält ein Konto. Das Premium-Family-Abo von Spotify gibt es regulär für 14,99 Euro. Es umfasst sechs verschiedene Konten. Außerdem gehört zum Leistungsumfang die Nutzung der Spotify-Kids-App, die allerdings nicht alle Anforderungen von Eltern erfüllt, wenn sie den Medienkonsum ihrer Kinder steuern wollen. Zwar können Inhalte aus der Spotify-Kids-App entfernt werden, es fehlt aber die Möglichkeit, nur bestimmte Inhalte freizuschalten.

Spotify mit Werbeunterbrechung kostenlos nutzbar

Im Vergleich zum Family-Abo erscheint das Duo-Abo teuer, denn für einen monatlichen Aufpreis von 2 Euro gibt es sechs Konten statt nur zwei. Wer nicht für Spotify zahlen möchte, kann Spotify Free benutzen, das neuerdings auch für Alexa-Geräte verfügbar ist. Dann wird zwischendurch Werbung gespielt und es gibt Einschränkungen bei den Funktionen. Immer stehen alle 50 Millionen Songs zur Verfügung.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Spotify wird von smarten Lautsprechern mit Amazons Alexa oder Google Assistant unterstützt. Auf diesen Geräten kann Musik auf Zuruf abgespielt werden. Allerdings ist die Nutzung mit Family-Konten und auch mit den neuen Duo-Konto von Spotify nur mit viel zusätzlichem Aufwand möglich. Bei der Sprachsteuerung werden nämlich nicht einfach sechs oder zwei Streams zur Verfügung gestellt. Für jedes Alexa- oder Google-Assistant-Konto kann immer nur ein Musikstreaming-Konto hinterlegt werden.

Spotify mit mehr als einem Konto hat Probleme mit smarten Lautsprechern

Wenn aber ein Familienmitglied im Wohnzimmer auf einem smarten Lautsprecher etwas anderes hören möchte als ein anderes im Arbeitszimmer und nochmal andere Musik in zwei Jugendzimmern laufen soll, ist das nicht ohne weiteres möglich. Dafür müsste für jeden Lautsprecher ein eigenes Amazon oder Google-Konto eingerichtet werden und dort müsste dann das jeweilige Spotify-Konto zugeordnet werden.

Die internen Kommunikationsmöglichkeiten wie Anrufe oder Mitteilungen wären ausgehebelt und dann nur noch umständlich nutzbar. Zudem wird die Steuerung von Smart-Home-Geräten unnötig erschwert. Außerdem fehlt dann eine Möglichkeit, die smarten Lautsprecher zentral über eine App auf einem Gerät administrieren zu können. Denn weder in der Alexa- noch in der Google-Home-App ist eine parallele Anmeldung mit mehreren Konten möglich.

Nachtrag vom 6. Juli 2020

Die parallele Nutzung mehrerer Spotify-Streams ist mit Sonos-Lautsprechern problemlos möglich. Wir können über ein Spotify-Konto mehrere Streams eines Kontos abspielen. Es ist derzeit unklar, warum das nicht auch mit Alexa- und Google-Assistant-Geräten funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ip (Golem.de) 06. Jul 2020

Vielen Dank für den Hinweis. Golem.de kann das so bestätigen, dass es diese Probleme mit...

Cybso 02. Jul 2020

Danke für den Tipp, das sieht tatsächlich nach einer sehr guten Alternative zum...

ManuPhennic 02. Jul 2020

Lol Nein Danke. War es für Sie in der Nachkriegszeit auch komfortabler Lieder auf...

ManuPhennic 02. Jul 2020

Eher die Studios dahinter, Spotify ist wahrscheinlich noch insgeheim froh darüber, denn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /