Abo
  • Services:
Anzeige
Spotiamp sieht genauso aus wie Winamp.
Spotiamp sieht genauso aus wie Winamp. (Bild: Spotify)

Spotiamp Winamp lebt für Spotify-Nutzer weiter

Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat mit dem Spotiamp einen kleinen Musik-Player im Design von Winamp veröffentlicht, mit dem Premium-Nutzer ihre Playlists hören können. Die Bedienung stimmt mit dem Original überein, auch die Winamp-Visualisierungs-Plugins können genutzt werden.

Anzeige

Spotify hat auf die jüngst bekannt gewordenen Pläne, Winamp einzustellen, reagiert: Mit Spotiamp hat das schwedische Musikstreaming-Unternehmen eine eigene Version des über Jahre sehr beliebten MP3-Players veröffentlicht, die allerdings nur von Spotify-Premium-Abonnenten genutzt werden kann.

Frontend für Spotify-Konto

Spotiamp ist im Grunde ein Frontend für ein Spotify-Konto. Zahlende Nutzer können ihre abgespeicherten Playlists öffnen und abspielen. Per Suchfunktion lassen sich auch Interpreten oder Lieder aus dem Spotify-Katalog suchen oder die Radio-Funktion nutzen. Auf dem PC gespeicherte Musik gibt Spotiamp nicht wieder, Nutzer der kostenlosen Spotify-Services können das Programm nicht verwenden.

Spotiamp sieht aus wie Winamp, auch die Bedienung ist größtenteils identisch. Ein Druck auf den Eject-Knopf öffnet ein Menü, über das die Spotify-Playlists, die Suche und andere Funktionen ausgewählt werden. Nachdem der Nutzer eine Playlist ausgewählt hat, findet er die Übersicht der abzuspielenden Stücke wie von Winamp gewohnt in der Playlist-Übersicht unter dem Hauptmodul von Spotiamp.

Equalizer, Visualisierungen - alles wie gehabt

Spotiamp verfügt zudem über einen funktionierenden Equalizer, der wie das Original bereits zahlreiche Voreinstellungen eingespeichert hat, und unterstützt Shoutcast. Winamp-Visualisierungen kann Spotiamp ebenfalls wiedergeben, sie müssen in den Ordner "plugins" im Programmverzeichnis kopiert werden.

Spotiamp kann kostenlos heruntergeladen werden. Für Nutzer, die in Zukunft gerne den "echten" Winamp weiter benutzen wollen, könnte es Hoffnung geben: Gerüchten zufolge ist Microsoft am Kauf des Musik-Players interessiert.


eye home zur Startseite
Wander 23. Dez 2013

Mein PC ist zwar etwas stärker aber dafür läuft foobar2000 auch unter Linux (Wine) und...

Anonymer Nutzer 22. Dez 2013

Wenn nicht, dann nutzlos :-/ Mit entsprechendem Plugin konnte man immer so schön Stereo...

Switchblade 21. Dez 2013

Dieser "Ludde" ist vermutlich auch derjenige, der den Transport Tycoon Source auf C...

Zaphod 21. Dez 2013

... Und ich hab das Teil gerade letzten Sommer nach 15 Jahrn dann doch gekauft ... So ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Bremen, Hamburg, Berlin, Braunschweig, Wolfsburg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Hager Electro GmbH & Co. KG, Schalksmühle / Ottfingen
  4. LeuTek GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ statt 570,00€
  2. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB) | +++ACHTUNG+++ Man kann...
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektronischer Personalausweis

    Das tote Pferd soll auferstehen

  2. Siege M04 im Test

    Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

  3. Netgear GS510TLP

    Lüfterloser PoE+-Switch mit 75 Watt Power Budget

  4. Daimler

    Stromspeicher mit Mercedes-Stern für Sonnenenergie

  5. Spielentwickler

    Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt

  6. Kontrollzentrum

    Drei Finger und das iPhone stürzt ab

  7. Supercharger

    Tesla will Supercharger-Netzwerk verdoppeln

  8. Internet of Things

    Bricker Bot soll 2 Millionen IoT-Geräte zerstört haben

  9. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  10. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Creators Update: Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
Creators Update
Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Re: Das geht zu weit!

    ClausWARE | 09:55

  2. Wo bleibt der Aufschrei der Frauen?

    dabbes | 09:54

  3. Re: Machen die jetzt dasselbe?

    Stefan99 | 09:54

  4. Re: Herstellerhaftung

    forenuser | 09:54

  5. Re: Fehler im ersten Absatz

    0xDEADC0DE | 09:53


  1. 10:05

  2. 09:20

  3. 08:52

  4. 08:04

  5. 07:55

  6. 07:37

  7. 07:28

  8. 07:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel