• IT-Karriere:
  • Services:

Spot: Boston Dynamics entwickelt robotischen Hund

Zur Abwechslung wieder mal ein Vierbeiner: Das US-Robotikunternehmen Boston Dynamics hat mit Spot einen neuen Laufroboter vorgestellt, der einem Hund nachempfunden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboter Spot: Ein Tritt bringt ihn nicht zu Fall.
Roboter Spot: Ein Tritt bringt ihn nicht zu Fall. (Bild: Boston Dynamics/Screenshot: Golem.de)

Alpha Dog, Cheetah und Wildcat bekommen Gesellschaft: Das US-Robotikunternehmen Boston Dynamics hat mit Spot einen neuen robotischen Vierbeiner vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. Hays AG, München

Es soll ein robotischer Hund sein - benannt ist der Roboter jedenfalls nach der englischen Kinderbuchserie Spot The Dog. Vorbild ist allerdings weniger ein Schoßhund: Spot ist gut hüfthoch. Viel ist nicht über den Roboter bekannt: Er sei für den Einsatz drinnen und draußen gedacht, schreibt Boston Dynamics, er navigiere und orientiere sich mit Sensoren in seinem Kopf.

Spot bleibt standhaft

Der knapp 73 Kilogramm schwere Roboter kann Treppen steigen und Steigungen aufwärts und abwärts bewältigen. Wie der große Alpha Dog hält sich auch Spot sehr gut auf den Beinen: Ein ordentlicher Schubs bringt ihn nicht aus der Balance.

Ein Unterschied zu den anderen Laufrobotern von Boston Dynamics ist die Stellung der Knie: Spots Knie zeigen nach hinten. Die von Wildcat und Chetaah zeigen nach vorne. Alpha Dog hat zwei nach vorn und zwei nach hinten zeigende Knie.

Verdrehte Knie

Nach Informationen des US-Wissenschaftsmagazins IEEE Spectrum lassen sich Spots Beine drehen. Ob die Ausrichtung der Knie einen Einfluss auf die Laufeigenschaften hat - also etwa, dass Cheetah wegen seiner nach vorn zeigenden Knie so schnell läuft -, ist unklar.

Wie Cheetah wird auch Spot von hydraulischen Aktoren angetrieben, die wiederum mit einer elektrischen Pumpe betrieben werden. Anders als Cheetah hat Spot seine Energieversorgung an Bord. Cheetah hing bei seinem Rekordlauf an Kabeln. Die freilaufende Version von Cheetah ist Wildcat - der Roboter wird wie der Alpha Dog von einem Verbrennungsmotor angetrieben.

Google kauft Boston Dynamics

Welchem Zweck Spot genau dient, hat Boston Dynamics bisher nicht bekanntgegeben. Viele seiner Roboter hat das Unternehmen im Auftrag des US-Militärs entwickelt. Alpha Dog etwa ist als robotisches Lasttier konzipiert. Ob das so weitergehen wird, bleibt abzuwarten: Google hat Boston Dynamics Ende 2013 gekauft und seinerzeit erklärt, kein Rüstungsunternehmen werden zu wollen.

Letzthin hatte sich Boston Dynamics mit zweibeinigen Robotern beschäftigt: Die Ausgründung des Massachusetts Institute of Technology hat für den Roboterwettbwerb der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) den Humanoiden Atlas entwickelt. Kürzlich wurde eine neue Version von Atlas vorgestellt, die für die Finalrunde der Darpa Robotics Challenge gedacht ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 2.174€
  3. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...

Ach 17. Feb 2015

Naja, das Zirpen und Ziepen der Motoren bei jeder Bewegung kann schon sehr nervig sein...

Alexspeed 14. Feb 2015

Gibt´s da was ähnliches in Deutschland wo ich mich bewerben kann???

M$-OSX-Android... 12. Feb 2015

War zwar zu meiner "Dienstzeit" nicht im Einsatz aber 100% zustimmung.

TheUnichi 11. Feb 2015

Na? Thread angeklickt, Video ignoriert und gleich gepostet? Habe ich mir gedacht! Aber...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /