Sportwagen: Subaru stellt den WRX STI ein

Subaru wird den Sportwagen WRX STI nicht weiter bauen. Ein Nachfolger könnte elektrisch fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Subaru WRX S4 STI Sport R EX
Subaru WRX S4 STI Sport R EX (Bild: Tokumeigakarinoaoshima/CC-BY-SA 4.0)

Der mit einem Verbrennungsmotor ausgerüstete Subaru WRX STI soll eingestellt werden. Die Weiterentwicklung könne allenfalls elektrisch sein, teilte das Unternehmen mit. Derzeit würden noch die Möglichkeiten dazu geprüft. Der WRX STI ist das Top-Fahrzeug des kleinen japanischen Herstellers.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (w/m/d)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. System Administrator Infrastructure (m/f/d)
    CETITEC GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Als Grund für die Maßnahme nannte Subaru die Bemühungen, Vorschriften und Anforderungen mit Blick auf Treibhausgase und Null-Emissions-Fahrzeuge einzuhalten.

Subaru wollte den neuen WRX ursprünglich am 19. August 2021 auf der New York International Auto Show vorstellen, die Premiere wurde wegen der Absage der Show aufgrund der Coronapandemie auf den 10. September 2021 verschoben.

Die zweite Generation des WRX wird nicht mehr in Europa angeboten und lediglich auf dem nordamerikanischen, japanischen und australischen Markt verkauft.

Golem Akademie
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das erste Elektrofahrzeug Subarus, der Solterra, wird voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Das Fahrzeug bietet einen Akku mit 71,4 kWh und soll es auf eine Reichweite von 530 km mit Frontantrieb und 460 km mit Allradantrieb bringen. Geladen wird es mit bis zu 150 kW an Gleichstromladern. Mit Wechselstrom soll bei 6,6 kW Schluss sein. Die Leistung des Spitzenmodells liegt bei 160 kW.

Preise, weitere technische Daten und das genaue Erscheinungsdatum liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 15. Mär 2022

Bin mal gespannt was man in 50 Jahren tanken soll. Da bin ja selbst ich skeptisch.

Flexy 14. Mär 2022

Das gibt es durchaus. Auch in Dakkar & Co. Die Reichweite passt auch für die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entwickler im Ukrainekrieg
"Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich"

Bereits im März sprach Golem.de mit zwei IT-Fachkräften aus Kyjiw. So geht es ihnen jetzt, mehr als zwei Monate nach Beginn des Ukrainekriegs.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Entwickler im Ukrainekrieg: Es ist schwierig, aber das Team unterstützt mich
Artikel
  1. Raumfahrt: Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal
    Raumfahrt
    Starliner fliegt nach mehr als zwei Jahren zum zweiten Mal

    Nach einem fehlgeschlagenen Testflug, klemmenden Treibstoffventilen und vielen Verzögerungen ist Boeings Starliner erfolgreich abgehoben.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Kitty Lixo: Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten
    Kitty Lixo
    Nach Sex mit Mitarbeitern Instagram-Account zurückerhalten

    Laut einer Sexdarstellerin muss man nur die richtigen Leute bei Facebook sehr intim kennen, um seinen Instagram-Account immer wieder zurückzubekommen.

  3. PSP Security Protocol: Google macht eigenes TLS-Offloading Open Source
    PSP Security Protocol
    Google macht eigenes TLS-Offloading Open Source

    Die Verschlüsselung auf der Netzwerkhardware auszuführen spart Rechenleistung. Bei Google sind das 0,5 Prozent der CPU-Leistung weltweit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • AMD Ryzen 9 5900X 398€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • Samsung Soundbar + Subwoofer 3.1.2 wireless günstig wie nie: 228,52€ • Dualsense + 1TB-SSD 176,58€ [Werbung]
    •  /