• IT-Karriere:
  • Services:

Sportuhr: Garmin Venu 2 zeigt die Muskeln

Doppelt so lange Akkulaufzeit wie das Vorgängermodell und erweiterte Schlafanalyse: Garmin stellt die AMOLED-Sportuhr Venu 2 vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Venu 2
Artwork der Venu 2 (Bild: Garmin)

Die meisten Sportuhren von Garmin verwenden kein selbst leuchtendes Display - im Dunkeln sieht man ohne Hintergrundbeleuchtung nichts. Nun stellt das Unternehmen eine Neuauflage der wichtigsten Ausnahme vor: Die in zwei Größen erhältliche Venu 2 verwendet wie das Ende 2019 veröffentlichte Vorgängermodell ein AMOLED-Display.

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Amprion GmbH, Pulheim

Die 45 Millimeter große Venu 2 soll im Normalbetrieb rund 11 Tage mit einer Akkuladung schaffen, die Venu 2S (40 Millimeter) soll auf rund 10 Tage kommen.

Die Verwendung von GPS etwa bei Trainingseinheiten soll laut Hersteller mit der Venu 2 bis zu 22 Stunden möglich sein, bei der 2S sollen es bis zu 19 Stunden sein.

Zum Vergleich: Das 43 Millimeter große Vorgängermodell schafft im Normalbetrieb nach Herstellerangaben rund 5 Tage - im Test sind wir sogar auf eine etwas längere Laufzeit gekommen. Training mit GPS ist rund 20 Stunden lang möglich.

Von den Akkulaufzeiten abgesehen wurde laut Garmin vor allem die Software und deren Funktionsumfang erweitert. Neu bei der Venu 2 und 2S ist etwa die erweiterte Schlafanalyse (Sleep Score). Die gibt es bislang unter anderem auf den teureren Fenix-6-Sportuhren, dort machen die Algorithmen tatsächlich einen überzeugenden Eindruck.

Mit dem überarbeiteten Kraftsportprofil der Venu 2 und 2S sollen die Anwender die Anleitung für Trainingseinheiten vorab über Garmin Connect herunterladen können und auf dem Handgelenk angezeigt bekommen. Über 1.400 Übungen sollen abrufbar sein.

Vor der Aktivität werden die beanspruchten Muskelgruppen auf dem Display grafisch angezeigt - damit kann man schon vor dem Sport sehen, welche Muskeln gleich wachsen. Auch für andere Sportarten sollen die Wearables laut Garmin mehrere Workouts mit animierten Übungen und Trainingsplänen bieten.

Garmin venu - wasserdichte GPS-Fitness-Smartwatch mit AMOLED Display, Trainingsplänen & animierten Übungen. 20 Sport-Apps, Herzfrequenzmessung, 5 Tage Akkulaufzeit, kontaktloses Bezahlen, Musikplayer

Außerdem wurde laut Garmin die Benutzerführung überarbeitet, dazu kommen weitere Apps für das Aufzeichnen von HIIT und Indoor-Klettern. Der restliche Funktionsumfang mit Schrittzähler, Stress- und Kalorienschätzung sowie Benachrichtigungen entspricht im Wesentlichen den anderen Smartwatches von Garmin.

Garmin Venu 2: Ab sofort für rund 400 Euro erhältlich

Die Venu 2 verfügt über ein 1,3 Zoll großes Touch-Display mit einer Auflösung von 416 x 416 Pixeln. Bei der 2S kommt ein 1,1-Zoll-Touch-Display mit einer Auflösung von 360 x 360 Pixeln zum Einsatz.

Beide Versionen sind wasserdicht bis 5 ATM. Sie bieten Platz für rund 650 Songs und haben Garmin Pay integriert. Die Wearables sind nach Angaben von Garmin ab sofort in mehreren Versionen für rund 400 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ (Vergleichspreis 204,68€)
  2. 29,99€ (Bestpreis!)
  3. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  4. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)

RienSte 26. Apr 2021 / Themenstart

Also bei meiner Freundin kommt die Versa 3 nicht 24/7 zum Einsatz, bei ihr ist es mehr...

Kadjus 23. Apr 2021 / Themenstart

kann man die auch gleich weglassen. Die funktioniert nämlich überhaupt nicht. Zumindest...

voxeldesert 22. Apr 2021 / Themenstart

Kleine Anmerkung: Mit der Venue 1 sehe ich das neue Feature mit den Muskelgruppen auch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /