Sportspiel: Konami bittet wegen E-Football 2022 um Entschuldigung

Probleme mit der Ballphysik, den Pässen und mehr: Konami hat sich zur Kritik am Sportspiel E-Football 2022 geäußert.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von E-Football 2022
Artwork von E-Football 2022 (Bild: Konami)

Sehr viel schlechter kann ein Computerspiel von der Community auf Steam nicht bewertet werden: Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von E-Football 2022 am 30. September 2021 haben rund 17.000 Nutzer die Durchschnittsnote "Äußerst negativ" gegeben.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. Linux Architekt zur Betreuung / Weiterentwicklung des Bestandssystems (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring (bei München)
Detailsuche

Inzwischen hat sich Hersteller Konami in einer Stellungnahme auf Twitter entschuldigt. "Wir bedauern diese Probleme und möchten allen versichern, dass wir alle Bedenken ernst nehmen und uns bemühen werden, die aktuelle Situation zu verbessern", schreibt das Unternehmen.

Ab sofort werde an einem Update gearbeitet, das noch im Oktober erscheinen soll. Was darin konkret verbessert wird, sagt das Team noch nicht.

In der Erklärung werden aber Probleme bei der Spielbalance, der Passgeschwindigkeit, der Ballphysik, den Verteidigungsfunktionen sowie bei den Zwischensequenzen, den Gesichtsausdrücken und den Bewegungen der Spieler genannt.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.10.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Direkt unter dem Beitrag auf Twitter (hier die US-Version) gibt es gleich wieder Kritik daran, dass Konami zwar nun eine Entschuldigung veröffentlicht hat, aber die gesamte Kommunikation rund um E-Football 2022 wenig professionell sei und die Fans viel zu wenig informiert und einbezogen würden.

Weiter Zeitplan ungewiss

E-Football ist als kostenloser Download für Windows-PC, Playstation 4 und 5 sowie für Xbox One und Series X/S verfügbar. Später sollen mobile Ableger für iOS und Android folgen. Spieler können offline gegen die KI oder einen Freund antreten sowie in mehreren Multiplayermodi.

FIFA 23 Standard Edition PS5 | Deutsch

Später soll es auch kostenpflichte Extras geben, auf Steam etwa ist ein Premium Player Pack für rund 40 Euro im Vorverkauf erhältlich. Momentan gibt es Crossplay zwischen den jeweiligen Konsolenplattformen, also zwischen Playstation 4 und 5 sowie zwischen Xbox One und Series X/S.

Kurz darauf soll es plattformübergreifende Partien mit allen Konsolen und Windows-PC geben und im Winter dann echtes Crossplay mit allen Versionen von E-Football. Ob dieser Zeitplan eingehalten kann, scheint allerdings angesichts der aktuellen Probleme fraglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Notebook 13inch 05. Okt 2021

Wenn man bedenkt, was Konami früher abgeliefert hat: Frogger Track & Field Castlevania...

yumiko 05. Okt 2021

Ja, toll ist es nicht. Genauso wie viele andere Spiele auf Steam. Aber: Es kostet nichts...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mail-Hosting
"Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
Ein Interview von Moritz Tremmel

E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
Artikel
  1. Europaparlament: Europäische Seekabel sollen militärisch geschützt werden
    Europaparlament
    Europäische Seekabel sollen militärisch geschützt werden

    Eine Studie für das Europaparlament fordert einen besseren militärischen Schutz von Glasfaser-Seekabeln. Es gebe eine größere Anzahl "sehr verwundbarer" Stellen.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Ello LC1: Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße
    Ello LC1
    Bastler baut 8-Bit-Computer in Kreditkartengröße

    Der Ello LC1 ist dank cleverer Konstruktion nur unwesentlich dicker als eine Platine und bietet einen Basic-Interpreter sowie ein LC-Display.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /