Abo
  • IT-Karriere:

Sponsored Stories sind Werbung

Die dafür nötige Kontrollfunktion musste Facebook aufgrund der Klage installieren. In den Privatsphäre-Einstellungen gibt es nun unter "Werbeanzeigen, Anwendungen und Webseiten" einen neuen Punkt namens "Werbeanzeigen", der gesondert bearbeitet werden kann. Unter "soziale Werbeanzeigen bearbeiten" kann dann ausgeschlossen werden, dass man in einer gesponserten Meldung auftaucht.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Publicis Pixelpark Köln, Köln

Darüber hinaus muss der Konzern sicherstellen, dass Eltern ihre Kinder vor der Verwendung in solcher Werbung schützen können. Im Family Safety Center können sie daher nun eine entsprechende Sperre für die Accounts ihrer Kinder einstellen.

Neben dem Mehr an Kontrolle ist das Urteil auch aus einem anderen Grund interessant. Facebook hat sich bisher immer darauf berufen, dass es sich bei diesen Sponsored Stories gar nicht um Werbung handele. Vielmehr seien es journalistische Meldungen, da dort jemand seinen Freunden mitteile, was er gerade tue. Dass Facebook dafür von den entsprechenden Firmen Geld bekommt, spielte in der Argumentation des Konzerns keine Rolle. In dem Vergleichstext ist nun jedoch eindeutig davon die Rede, dass es Werbung ist. Somit muss sich Facebook dem kalifornischen Gesetz unterwerfen, das verbietet, die Bilder von Menschen ungefragt für Werbezwecke zu nutzen.

Facebook selbst wollte den Vergleich nicht kommentieren. In den Gerichtsunterlagen wurden außerdem die Stellen geschwärzt, an denen es um die potenziellen Einnahmen aus Sponsored Stories geht. Auch wie viel Geld der Konzern mit jedem Nutzer verdient, ist nicht mehr lesbar.

 Sponsored Stories: Facebook kann nicht mehr jeden zum Werben zwingen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...
  2. 99,00€
  3. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  4. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...

hairetic 27. Jun 2012

"Gruppenzwang" ist lustig beim Thema Social Network. Natürlich kann man einzeln zu...

AsoraX 23. Jun 2012

Was ist daran neu? Diese Funktion steht den Facebook Usern bereits seit der einführung...

SaSi 23. Jun 2012

was soll so eine "social story" denn bringen? Klaus Müller ist bei Starbucks (iLike...

TC 23. Jun 2012

Ich bnuetz FB aus Deutschland, hab aber Sprache auf "English (Pirate)" da waren die...

TC 23. Jun 2012

https://www.facebook.com/settings?tab=ads&edited=platform https://www.facebook.com...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

    •  /