Abo
  • IT-Karriere:

Sponsored Stories sind Werbung

Die dafür nötige Kontrollfunktion musste Facebook aufgrund der Klage installieren. In den Privatsphäre-Einstellungen gibt es nun unter "Werbeanzeigen, Anwendungen und Webseiten" einen neuen Punkt namens "Werbeanzeigen", der gesondert bearbeitet werden kann. Unter "soziale Werbeanzeigen bearbeiten" kann dann ausgeschlossen werden, dass man in einer gesponserten Meldung auftaucht.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Darüber hinaus muss der Konzern sicherstellen, dass Eltern ihre Kinder vor der Verwendung in solcher Werbung schützen können. Im Family Safety Center können sie daher nun eine entsprechende Sperre für die Accounts ihrer Kinder einstellen.

Neben dem Mehr an Kontrolle ist das Urteil auch aus einem anderen Grund interessant. Facebook hat sich bisher immer darauf berufen, dass es sich bei diesen Sponsored Stories gar nicht um Werbung handele. Vielmehr seien es journalistische Meldungen, da dort jemand seinen Freunden mitteile, was er gerade tue. Dass Facebook dafür von den entsprechenden Firmen Geld bekommt, spielte in der Argumentation des Konzerns keine Rolle. In dem Vergleichstext ist nun jedoch eindeutig davon die Rede, dass es Werbung ist. Somit muss sich Facebook dem kalifornischen Gesetz unterwerfen, das verbietet, die Bilder von Menschen ungefragt für Werbezwecke zu nutzen.

Facebook selbst wollte den Vergleich nicht kommentieren. In den Gerichtsunterlagen wurden außerdem die Stellen geschwärzt, an denen es um die potenziellen Einnahmen aus Sponsored Stories geht. Auch wie viel Geld der Konzern mit jedem Nutzer verdient, ist nicht mehr lesbar.

 Sponsored Stories: Facebook kann nicht mehr jeden zum Werben zwingen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 4,99€
  3. 29,99€

hairetic 27. Jun 2012

"Gruppenzwang" ist lustig beim Thema Social Network. Natürlich kann man einzeln zu...

AsoraX 23. Jun 2012

Was ist daran neu? Diese Funktion steht den Facebook Usern bereits seit der einführung...

SaSi 23. Jun 2012

was soll so eine "social story" denn bringen? Klaus Müller ist bei Starbucks (iLike...

TC 23. Jun 2012

Ich bnuetz FB aus Deutschland, hab aber Sprache auf "English (Pirate)" da waren die...

TC 23. Jun 2012

https://www.facebook.com/settings?tab=ads&edited=platform https://www.facebook.com...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

    •  /