Splash Damage: Gears Tactics erscheint PC-exklusiv mit DX12-Benchmark

Das rundenbasierte Gears of War hat viele Einstellungsoptionen und läuft auch auf integrierten Notebook-Grafikeinheiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus dem integrierten Benchmark von Gears Tactics
Szene aus dem integrierten Benchmark von Gears Tactics (Bild: Splash Damage)

Gears Tactics erscheint am 28. April 2020 exklusiv für Windows-PCs, hat Entwickler Splash Damage im Game Stack Live bestätigt. Der rundenbasierte Strategiespiel wird via Microsoft-Store und Steam verfügbar sein und weist viele Optimierungen für den heimischen Rechner auf. Dazu gehören ein integrierter Benchmark und allerhand Schalter für die Grafikeinstellungen.

Stellenmarkt
  1. Process Manager Fulfillment (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
Detailsuche

Das Spiel basiert auf der Unreal Engine 4 und nutzt die Direct3D-12-Schnittstelle. Laut Mike Rayner, Technical Director beim unterstützenden Studio The Coalition, soll Gears Tactics bereits auf einem Dualcore-Prozessor mit integrierter Grafikeinheit laufen. Hierzu sind unter anderem Schatten, Texturen, Umgebungslichtverdeckung, Streaming, Reflexionen, volumetrische Effekte, LoD, Tiefenunschärfe und VRS anpassbar. Zudem soll das Spiel mit CPU-Kernen und schnellen Grafikkarten skalieren, auch wird HDR unterstützt.

In Gears Tactics steht Gabe Diaz im Mittelpunkt - der Vater von Kate Diaz aus Gears 5 (Test). Die Handlung der Kampagne spielt zwölf Jahre vor dessen Ereignissen, in denen Diaz' Squad auf dem Planeten Sera gegen die altbekannten Horden der Locust kämpft. Die werden offenbar von Ukkon angeführt - einem der kreativen Köpfe hinter Kreaturen wie dem spinnenartigen Corper.

  • Integrierter Benchmark von Gears Tactics (Bild: The Coalition)
  • Einige der Grafikeinstellungen von Gears Tactics (Bild: The Coalition)
Integrierter Benchmark von Gears Tactics (Bild: The Coalition)

Die Kämpfe in Gears Tactics laufen rundenbasiert ab, wobei die Figuren typische Waffen wie das Lancer-Kettensägengewehr und die Gnasher-Schrotflinte gegen Monster wie den Boomer einsetzen. Die teils prozedural generierte Umgebung soll zerstörbar sein, etwa um Gegner aus der Deckung zu treiben. Nach Angaben von Microsoft ist die Kampagne rund 40 Stunden lang, ein Multiplayermodus ist nicht geplant. Auch Mikrotransaktionen soll es ausdrücklich nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Pornoplattform: Medienaufseher kämpfen weiter gegen xHamster
    Pornoplattform
    Medienaufseher kämpfen weiter gegen xHamster

    Die Medienaufseher in Deutschland wollen das Pornoportal xHamster dazu verpflichten, ihren Angeboten eine wirksame Altersverifikation vorzuschalten.

  2. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  3. Störungen an Zahlungsterminal: Kartenzahlungen in vielen Geschäften weiterhin nicht möglich
    Störungen an Zahlungsterminal
    Kartenzahlungen in vielen Geschäften weiterhin nicht möglich

    Die bundesweite Störung am Kartenzahlungsterminal eines Typs dauert an. Bei Aldi, Rossmann und Co. kann weder mit Girokarte noch mit Kreditkarte bezahlt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K UHD günstig wie nie: 999€ • Nur noch heute: Cyber Week mit tollen Rabatten • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /