Spitzengespräche: Neuseelands Premier redet mit Obama über Kim Dotcom

Der Fall Kim Dotcom wird auf höchster Regierungsebene erörtert. Dotcom witzelte, er würde gerne in die USA kommen und Hollywood zeigen, wie man im Internet Geld verdient. Dort drohen ihm 20 Jahre Haft.

Artikel veröffentlicht am ,
Obama (r.) und Key in einem früheren Gespräch im Jahr 2012
Obama (r.) und Key in einem früheren Gespräch im Jahr 2012 (Bild: Jewel Samad/AFP/Getty Images)

Neuseelands Premierminister John Key hat sich mit US-Präsident Barack Obama über Kim Dotcom unterhalten. Das berichtet das neuseeländische Nachrichtenportal Stuff.co.nz, das zum australischen Medienkonzern Fairfax Media gehört. Über den Inhalt des vertraulichen Gesprächs machte Key keine Angaben.

Stellenmarkt
  1. Leiter Produktmanagement (m/w/d) digitale Produkte
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Baden-Württemberg
  2. Trainee (w/m/d) IT System Engineer / Workplace
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Key und Obama sprachen am Rande der bevorstehenden Verhandlungen über ein Handelsabkommen in Phnom Penh. Keine weiteren Regierungsvertreter seien anwesend gewesen. Er habe Dotcom und den israelisch-palästinensischen Konflikt angesprochen, sagte Key. "Ich werde hier keine Details nennen. Wir haben ein bisschen geplaudert, über eine Vielzahl von Themen. Ich habe ständig mit Menschen private Gespräche."

Dotcom kommentierte bei Twitter: "Fragen sie Obama, ob er uns Greencards gibt, dann kommen wir und helfen Hollywood, ein funktionierendes Internetgeschäft aufzubauen."

Bei der Durchsuchung seiner Villa im Januar 2012 durch Einsatzkommandos und die Polizei wurden Kim Dotcom und vier seiner Mitarbeiter verhaftet, die USA fordert seine Auslieferung. Bei der Aktion war das FBI beteiligt. Der Sharehoster Megaupload wurde wegen Vorwürfen auf Urheberrechtsverletzungen offline genommen. Dotcom ist auf Kaution frei. Dem 38-Jährigen droht eine Strafe von maximal 20 Jahren wegen krimineller Geschäfte und Geldwäsche in den USA. Die Anhörung im Auslieferungsverfahren ist für März 2013 geplant.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Dotcom will seinen neuen Sharehoster Mega in seiner Wahlheimat Neuseeland ansiedeln. Er gab bei Twitter bekannt: "Neuseeland wird die Heimat unserer neuen Webseite http://Mega.co.nz - rechtmäßig und gesetzlich geschützt".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bouncy 23. Nov 2012

Dann machst du es eben falsch. Findest du? Der Hersteller tut das nur für DICH, allein...

Garius 22. Nov 2012

Wieso denn das nicht? Bist doch schon knapp ein Jahr dabei ^^ Interessante Umschreibung...

Chevarez 21. Nov 2012

... So, so. Da sieht man mal, welche Dinge da alles eine ähnlich gelagerte Wichtigkeit...

Yeeeeeeeeha 21. Nov 2012

Für jeden Bond kommen allerdings zig Filme, die keinen Gewinn oder sogar größeren Verlust...

Atalanttore 21. Nov 2012

1. Solche "provokanten Kommentare" fallen unter freie Meinungsäußerung. 2. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Actionspiel: Dice präsentiert alle Specialists von Battlefield 2042
    Actionspiel
    Dice präsentiert alle Specialists von Battlefield 2042

    Zwei Assault mit unterschiedlicher Ausrichtung: Dice stellt weitere Spezialisten von Battlefield 2042 vor - und Änderungen nach der Beta.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /