• IT-Karriere:
  • Services:

Spire.io 1.0: Nachrichten an mobile Apps versenden

Spire.io will es Entwicklern möglichst einfach machen, mobile Apps mit Echtzeitnachrichten zu versorgen. Das Unternehmen betreibt dazu eine skalierbare Infrastruktur und stellt passende Bibliotheken bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Echtzeitnachrichten für Entwickler
Echtzeitnachrichten für Entwickler (Bild: Spire.io)

Mit der Veröffentlichung von Spire.io 1.0 gilt der Dienst Spire.io als stabil. Damit lassen sich Nachrichten in Echtzeit an Apps versenden. Nützlich ist dies beispielsweise für Chatlösungen und Spiele. Spire.io betreibt das dazu notwendige Backend und stellt Bibliotheken bereit, damit Entwickler die Funktionen möglichst einfach in ihre Systeme integrieren können.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. SSI Schäfer Shop GmbH, Betzdorf, Wetzlar

Spire.io kann mit fertigen Bibliotheken per Javascript, Python und Ruby genutzt werden, weitere Bibliotheken sollen folgen. Zudem steht ein REST-Interface zur Verfügung, mit dem der Dienst auch aus anderen Sprachen angesprochen werden kann.

Die App auf der Clientseite muss dabei einen Kanal abonnieren. Wird an diesen dann eine Nachricht geschickt, leitet sie Spire.io direkt an alle Nutzer weiter.

Spire.io kann in einer Basisversion kostenlos genutzt werden. Dabei können monatlich bis zu 30 Millionen Nachrichten versandt werden, wobei ein maximales Datenvolumen von 1 GByte sowie 1 GByte Speicherplatz zur Verfügung stehen. Darüber hinaus berechnet Spire.io 3 US-Dollar für 1 Million Nachrichten und je 1 US-Dollar pro GByte an gespeicherten und übertragenen Daten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /