Abo
  • Services:

Spionageverdacht: Tschechischer Präsident schaltet sich in Arma-3-Vorfall ein

Seit über zwei Monaten befinden sich zwei Mitarbeiter des Entwicklerstudios Bohemia Interactive aus Prag in Griechenland in Haft - offenbar wegen "Spionage" für Arma 3. Jetzt hat sich auch der tschechische Präsident in den Fall eingeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Arma 3
Arma 3 (Bild: Bohemia Interactive)

Seit über 70 Tagen sitzen Ivan Buchta und Martin Pezlar, Mitarbeiter von Bohemia Interactive, auf der griechischen Insel Limnos in Haft. Die griechischen Behörden werfen den beiden Spionage auf dem nahe bei der Türkei gelegenen Eiland vor - wahrscheinlich haben sie Einrichtungen wie den Flughafen für Arma 3 fotografiert. Nun hat sich der tschechische Präsident Václav Klaus wegen des Falls mit einem Brief an seinen griechischen Kollegen Karolos Papoulias gewandt.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Hamburg, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg oder Mainz
  2. Bezirkskliniken Schwaben -- Bezirkskrankenhaus Günzburg, Günzburg bei Ulm

In dem Schreiben bittet Klaus darum, dass Papoulias dafür sorgt, dass die Angelegenheit besonders sorgfältig geprüft wird, schreibt Eurogamer.de mit Bezug auf einen Kollegen aus Tschechien, der den Brief übersetzt hat. Klaus fordert keine Sonderbehandlung, sondern dass den beiden "beschuldigten Bürgern bei der Suche nach Gerechtigkeit durch die griechischen Behörden alle Rechte eingeräumt werden".

Der Appell ergibt Sinn, nachdem es in den vergangenen Tagen Berichte gegeben hatte, denen zufolge Buchta und Pezlar wegen eines Streiks in der griechischen Justiz keinen Einspruch gegen ihre Inhaftierung erheben konnten. Auch eine Freilassung gegen Kaution sei abgelehnt worden. Angeblich sind die Bedingungen in dem Gefängnis sehr hart - die beiden sollen sich ihre Zelle mit über 20 anderen Männern teilen müssen.

Der tschechische Spielentwickler Daniel Vávra, der unter anderem bei Illusion Softworks an Mafia 1 und 2 mitgearbeitet hat, hat für die kommende Woche zu einer Demonstration in Prag aufgerufen, um seinen inhaftierten Kollegen zu helfen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

lester 23. Nov 2012

Ich glaube schon das es Urlaub war, wenn man bei der Spieleentwicklung etwas reales...

lester 23. Nov 2012

wohl wahr ... ArmA3 Fans wären vor diesem Vorfall sicherlich dort mal zum Urlaub machen...

Frenji 23. Nov 2012

krasse nummer Oo

beaver 23. Nov 2012

Hehe, stimmt. Oder vielleicht als ein Land, was von einem bestimmten anderen Nachbarland...

RigorMortis 22. Nov 2012

Vermutlich wurden die Beiden eh nur gefangengenommen um eine riesige Haftstrafe zu...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /