Abo
  • Services:

Spionageverdacht: Arma-3-Entwickler auf griechischer Insel verhaftet

Zwei Mitarbeiter des tschechischen Entwicklerstudios Bohemia Interactive sind auf Limnos, der achtgrößten griechischen Insel, verhaftet worden. Ihnen wird offenbar Spionage vorgeworfen - wahrscheinlich, weil sie den Ort für den Taktikshooter Arma 3 gefilmt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Arma 3
Arma 3 (Bild: Bohemia Interactive)

Zwei Mitarbeiter des tschechischen Entwicklerstudios Bohemia Interactive sind auf der griechischen Insel Limnos wegen Spionage verhaftet worden. Das berichten griechische Medien, der Chef von Bohemia hat es im Forum bestätigt. Angeblich haben sie - soweit jedenfalls der bisherige Erkenntnisstand - Einrichtungen wie den Flughafen auf Limnos fotografiert und gefilmt.

Stellenmarkt
  1. Comline AG, Dortmund
  2. Kreissparkasse Reutlingen, Reutlingen

Wahrscheinlicher Grund: Die Insel ist der wichtigste Schauplatz von Arma 3, das Bohemia eigentlich Ende 2012 für Windows-PC veröffentlichen möchte. Sie befindet sich auf der eher östlichen Seite des Ägäisches Meeres, also ziemlich nahe an der Türkei. Vermutlich werden deshalb die Anlagen dort besonders überwacht.

Nachtrag vom 11. September 2012, 17:30 Uhr

Die Insel Limnos ist demilitarisiert. Wahrscheinlich haben die Entwickler nicht Militäranlagen, wie in einer früheren Fassung der News gemeldet, sondern zivile Einrichtungen wie den Flughafen gefilmt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Trockenobst 12. Sep 2012

Ich möchte bitte auf dem Feldweg dort filmen. Kann ich eine Lizenz haben? Ja, Wald...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

KEF LSX angehört: Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang
KEF LSX angehört
Neue Streaming-Lautsprecher mit voluminösem Klang

Mit dem LSX hat der britische Edellautsprecherhersteller KEF ein für seine Größe überraschend voluminös klingendes Streaming-Lautsprecherset vorgestellt. Bei einer ersten Hörprobe sind uns die gut getrennten Frequenzen und die satten Tiefen positiv aufgefallen - der Preis scheint uns gerechtfertigt.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Warner plant Konkurrenz für Netflix und Disney
  2. Streaming Netflix erzeugt 15 Prozent des globalen Downloads
  3. Streaming Plex macht seine Cloud dicht

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

    •  /