Abo
  • Services:

Spionagestreit: China erlässt Sanktionen gegen US-Firmen

Im Streit um Spionagevorwürfe mit den USA hat China Wirtschaftssanktionen gegen Anbieter von Netzwerkkomponenten erlassen. Grund dafür seien die jüngst bekanntgewordenen Überwachungsmaßnahmen der NSA.

Artikel veröffentlicht am ,
China will künftig Hardware aus den USA auf Spionagekomponenten untersuchen.
China will künftig Hardware aus den USA auf Spionagekomponenten untersuchen. (Bild: Jacques Demarthon/AFP/Getty Images)

China will ab sofort sämtliche importierte Netzwerkhardware von US-Anbietern einer Sicherheitsüberprüfung unterziehen. Die Sanktionen sind seit längerem in Vorbereitung. Sie wurden aber jetzt nach den jüngsten Vorwürfen der USA umgesetzt, Chinas Militär betreibe Wirtschaftsspionage bei US-Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Vaihingen
  2. Competence Call Center Berlin GmbH, Berlin

Laut der chinesischen staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua werden "Maßnahmen ergriffen, um potenzielle Sicherheitsprobleme in der Internettechnologie und in Diensten zu entdecken, die in Bereichen eingesetzt werden, die im Zusammenhang mit der nationalen Sicherheit und im öffentlichen Interesse stehen." Die Überprüfungen sollen verhindern, dass Produktanbieter unrechtmäßig Systeme kontrollieren oder ausschalten können. Außerdem sollen die Maßnahmen verhindern, dass Informationen gesammelt, gespeichert und ausgenutzt werden können. Geräte, die diesen Kriterien nicht entsprechen, würden in China nicht zugelassen, heißt es.

Die neuen Sanktionen sind ein weiterer Schritt in den eskalierenden Streitigkeiten zwischen China und den USA um angebliche gegenseitige Wirtschaftsspionage. Vor wenigen Tage hatten die USA fünf chinesische Militärangehörige angeklagt, sich in die Server von US-Unternehmen gehackt zu haben, um dort unter anderem Industriespionage zu betreiben. China warf den USA im Gegenzug vor, die NSA spioniere chinesische Unternehmen aus. Außerdem sollen durch ungerechtfertigte Spionagevorwürfe chinesische Unternehmen wie Huawei am US-Markt benachteiligt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 30,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 4,99€

joojak 26. Mai 2014

Wie kommst du denn daruf? Warst du schon mal in Asien? Also länger als 3-4 wochen? Die...

joojak 26. Mai 2014

Ich hoffe das noch mehr staaten durch greifen und die USA komplett vor die tür setzt. In...

spiderbit 24. Mai 2014

wow, in welchem land würde ich lieber leben, gibst jetzt die alternative zwischen Pest...

Gamma Ray Burst 24. Mai 2014

Im Grunde sehe ich kein Problem darin wenn die Chinesen Ideen klauen, hält sie im...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Programmiersprachen, Pakete, IDEs: So steigen Entwickler in Machine Learning ein
Programmiersprachen, Pakete, IDEs
So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Programme zum Maschinenlernen stellen andere Herausforderungen an Entwickler als die klassische Anwendungsentwicklung, denn hier lernt der Computer selbst. Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklerwerkzeuge - inklusive Programmierbeispielen.
Von Miroslav Stimac

  1. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /