Abo
  • Services:
Anzeige
Das Qwerty-Keylogger-Modul von Regin
Das Qwerty-Keylogger-Modul von Regin (Bild: Kaspersky)

Spionagesoftware: NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

Das Qwerty-Keylogger-Modul von Regin
Das Qwerty-Keylogger-Modul von Regin (Bild: Kaspersky)

Das kürzlich recht eindeutig dem US-Geheimdienst NSA zugeordnete Schnüffelprogramm Regin blieb einem Bericht des Spiegel zufolge mindestens zwei Jahre lang unentdeckt. So lange soll es den Rechner einer Kanzleramtsmitarbeiterin ausspioniert haben.

Anzeige

Spätestens im Februar 2012 wurde das Programm Regin auf einen Rechner im Kanzleramt installiert - entdeckt wurde es aber erst im März 2014. Dies berichtet der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe. Demnach wurde das Programm, das Kaspersky kürzlich anhand von Snowden-Unterlagen der NSA zuordnete, auch nicht bei Routineüberprüfungen entdeckt. Erst der vertrauliche Hinweis einer IT-Sicherheitsfirma an das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, so der Spiegel, habe dazu geführt, dass der Trojaner gefunden wurde.

Zudem soll sich die Malware nicht im Kanzleramt verbreitet haben. Sie wurde auf dem privaten Rechner der damaligen Referatsleiterin in der Abteilung Europapolitik des Bundeskanzleramtes entdeckt. Das ist aber bei spezialisierter Schnüffelsoftware nicht ungewöhnlich - sie versucht, unbemerkt zu bleiben. Damit deutet alles darauf hin, dass es sich um einen gezielten Angriff des US-Geheimdienstes handelte. Ob Dienstgeheimnisse ausgespäht wurden, ist noch nicht bekannt. Laut Spiegel hatte die Referatsleiterin Mails zwischen privatem und beruflichem Account verschickt.

Bei Regin handelt es sich um eine Cyberwaffe, die mit einer Vielzahl von nachladbaren Modulen Rechner ausspionieren kann. Kaspersky zufolge lassen sich damit nicht nur live Eingaben überwachen, der Rechner kann auch ferngesteuert werden - bis hin zum Bewegen des Mauszeigers. Auch gelöschte Dateien kann Regin wiederherstellen, so dass wohl alles auf einem Rechner, der von diesem Programm befallen ist, abgezweigt werden kann. Regin kam auch bei Attacken auf die EU-Kommission und den Provider Belgacom zum Einsatz.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 01. Feb 2015

Wo steht, dass die Behörde offiziell eine Stellungnahme abgegeben hat? Es gibt immer...

Lord Gamma 01. Feb 2015

Er hat später aber schon ein klein wenig dazu gelernt, wie die heißen ;-): https://www...

Anonymer Nutzer 01. Feb 2015

Das kommt ganz darauf an was du damit überhaupt meinst. "Arsch in der Hose zeigen...

M.P. 31. Jan 2015

Hmm, Zwei Motivationen wenn man dem Gegenüber nicht traut, muss man eben Mittel und Wege...

madMatt 31. Jan 2015

Also mich stört es schon, aber ich schätze das sind etwa maximal 20% der Bevölkerung, die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Ingolstadt
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Telekom Deutschland GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  2. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  3. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  4. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen

  5. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  6. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  7. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  8. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  9. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  10. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

  1. Die Zukunft schon heute...

    VigarLunaris | 10:14

  2. Re: Gute Massnahme !!!

    d0p3fish | 10:14

  3. Re: Spulenfiepen!?

    nopy | 10:13

  4. Re: Machen wir es wie Trump

    Muhaha | 10:12

  5. Re: echt jetzt?

    Fuzzy Dunlop | 10:12


  1. 10:19

  2. 10:00

  3. 09:35

  4. 09:03

  5. 07:28

  6. 07:14

  7. 16:58

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel