• IT-Karriere:
  • Services:

Spionage: Nordkorea hackt mehr als 140.000 Rechner

Nordkoreanische Hacker sollen Informationen zum F15-Kampfjet aus Südkorea erbeutet haben. Angeblich wurde die gleiche IP-Adresse verwendet wie bei einem früheren Hack im Jahr 2013.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein F15-Jet bei der Landung
Ein F15-Jet bei der Landung (Bild: Korea.net / Korean Culture and Information Service/CC-BY-SA 2.0)

Nordkorea soll mehr als 140.000 Rechner in mehr als 160 Unternehmen im Nachbarland Südkorea gehackt haben, um vertrauliche Daten zu kopieren, wie Reuters berichtet. Der Angriff soll über lange Zeit geplant worden sein, die Angreifer gezielt Materialien der Rüstungsindustrie ausspioniert haben. Dabei sollen auch Informationen über den F15-Kampfflieger kopiert worden sein.

Stellenmarkt
  1. BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Berlin
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Der südkoreanischen Polizei zufolge dauere der Angriff bereits seit 2014 an und sei im Februar dieses Jahres erstmals entdeckt worden. "Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Norden versucht hat, Verwirrung auf nationaler Ebene zu erzeugen. Sie haben gleichzeitig Angriffe durchgeführt, nachdem sie viele Ziele des Cyber-Terrors erfolgreich gesichert haben oder weiterhin Industrie- und Militärspionage betreiben wollten", heißt es in einem Statement der Polizei.

Nachdem die Angreifer Zugang zu Servern der Unternehmen erlangt haben, hätten sie nicht sofort Angriffe gestartet, um ihre Spuren zu verwischen und nicht aufzufallen. Unter den angegriffenen Systemen soll sich auch das Kontrollnetzwerk des südkoreanischen Transportnetzwerkes befunden haben. Als Einfallstor für die Angriffe wird von Unternehmen häufig verwendete Netzwerkmanagementsoftware genannt.

Auch Informationen zum neuen F15-Jet kopiert

Unter den kopierten Daten befinden sich zahlreiche Dokumente, die den in der Entwicklung befindlichen F15-Kampfjet betreffen. Von den 42.000 Dokumenten sollen mehr als 40.000 militärischer Herkunft sein, betroffen sind vor allem das Unternehmen SK und die Hanjin-Gruppe.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Im aktuellen Fall wurden Informationen zu dem Design der Tragflächen des Flugzeuges kopiert. Die Daten waren nach Angaben der gehackten Unternehmen nicht mit einer Geheimhaltungsstufe klassifiziert.

Die Attribution des Angriffes wird nach Angaben von Reuters über die verwendete IP-Adresse vorgenommen. Diese sei schon 2013 für einen Angriff auf südkoreanische Banken verwendet worden. Nordkorea hatte bereits 2013 jegliche Verantwortung für den Hack abgestritten. Das von professionell organisierten Hackern tatsächlich nur eine und dann auch noch dieselbe IP-Adresse verwendet wird, ist sehr ungewöhnlich.

Nordkorea wird von Sicherheitsfirmen und der US-Regierung für den Hack des Unterhaltungskonzerns Sony verantwortlich gemacht. Vor wenigen Wochen veröffentlichten Forscher zudem Hinweise, die auf eine Beteiligung an den Hacks im Swift-Netzwerk hinweisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! SILENT BASE 802 White für 129,90€ + 6,99€ Versand)
  2. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  3. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  4. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...

tbxi 15. Jun 2016

Denn auch nicht jede Boeing 747 die heute fliegt ist aus 1969.


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /