Abo
  • Services:
Anzeige
Die Spinpoint M9T mit 2TByte
Die Spinpoint M9T mit 2TByte (Bild: Seagate)

Spinpoint M9T Erste Festplatte mit 2 TByte und 9,5 Millimetern Bauhöhe

Die von Seagate übernommene Festplattenabteilung von Samsung hat das erste Laufwerk entwickelt, das im Standard-Formfaktor von Notebooks 2 Terabyte speichert. Erhältlich ist die M9T bisher aber nur in externen Gehäusen.

Anzeige

Die Seagate Spinpoint M9T ist das von vielen Notebookanwendern lang ersehnte Upgrade der Festplattenkapazität auf 2 TByte. Das vor der Übernahme noch durch Samsung entwickelte Laufwerk hat Seagate nun angekündigt. Zwar gab es von WD und Toshiba schon 2,5-Zoll-Festplatten mit 2 TByte, diese sind aber 15 Millimeter dick und passen nur in besonders große Notebooks oder externe Gehäuse.

Die M9T ist aber 9,5 Millimeter dick, was der ursprüngliche Formfaktor für Notebook-Laufwerke ist. Damit passt sie in die meisten Geräte, besonders flache Ultrabooks haben aber nur Platz für Laufwerke mit 7 oder sogar 5 Millimetern.

Die von Seagate angegebene Datendichte pro Platter von 667 GByte deutet darauf hin, dass sich drei der Scheiben im Gehäuse befinden. Als maximale Datentransferrate gibt das Unternehmen durch die hohe Dichte 169 MByte/s an, die Schnittstelle ist als 6-GBit-SATA ausgeführt. Zur Drehzahl gibt es nur die Information, sie liege in der "5.400-rpm-Klasse", üblich sind derzeit 5.200 Umdrehungen pro Minute.

Da das neue Laufwerk, das es auch mit nur 1,5 TByte geben wird, auch für externe Anwendungen vorgesehen ist, hat Seagate laut dem Datenblatt (PDF) den Anlaufstrom für den Motor begrenzt. Nur 1 Ampere beträgt er, was an einem USB-2.0-Port mit seinen spezifizierten 0,5 Ampere (2,5 Watt) eigentlich nicht mehr ausreicht. Die meisten USB-2.0-Ports an PCs liefern aber die benötigten 5 Watt, Probleme sind aber bei anderen Geräten wie Unterhaltungselektronik nicht auszuschließen. Beim Lesen und Schreiben nimmt das Laufwerk 2,3 Watt auf, mit abgeschaltetem Motor noch 0,7 Watt.

Wohl wegen des Strombedarfs bringt Seagate die M9T vorerst nur in den externen Gehäusen der Serien M3 und P3 auf den Markt, letztere Produktreihe ist mit USB 3.0 ausgestattet, die M3 nicht. Auch an bestimmte Notebookhersteller, die Seagate bisher aber nicht benennt, soll das Laufwerk ausgeliefert werden. Vermutlich erscheint es danach auch einzeln zum Nachrüsten, dazu macht das Unternehmen aber bisher keine Angaben - ebenso wenig wie zum Preis.


eye home zur Startseite
jo-1 05. Feb 2014

wenn die Datendichte höher wird werden pro Umdrehung bei gleicher...

Fairy Tail 07. Nov 2013

Aber gleich daneben TByte schreiben -_- Entweder alles ausschreiben oder alles...

frostbitten king 07. Nov 2013

Seid-Seit. Gah, Leute. Ich bin ja nicht der, der sich normal wegen sowas beschwert, aber...

frostbitten king 07. Nov 2013

So wirds sein. Hab einen Corsair Survivor gt(glaub gt..whatever) usb3. Der is...

lostname 07. Nov 2013

Oder eben auch nicht! Bei der Frage nach Datensicherung sehen einen die meisten nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. IFA Group, Haldensleben


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-53%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  2. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

  3. Analog

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  4. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  5. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  6. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  7. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  8. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  9. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  10. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Youtube schafft sich ab

    Proctrap | 01:09

  2. Re: i et o liegen direkt nebeneinander

    blaub4r | 01:08

  3. Re: Bitte selber recherchieren und nicht einfach...

    F.o.G. | 01:06

  4. Re: Chile schlechtes Internet (Clickbait)

    teenriot* | 01:05

  5. Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch 300...

    F.o.G. | 01:00


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel