Spielzeug: Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben

Auf der Toy Fare 2018 gibt es skurriles Spielzeug zu sehen: So können sich Spieler mit Zauberstäben im Harry-Potter-Stil duellieren. In den Produkten sind Sensoren verbaut, die Handbewegungen und andere Stäbe erkennen - ganz ohne Cruciatus.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf dem Produktbild sind LEDs und Kappen für Sensoren erkennbar.
Auf dem Produktbild sind LEDs und Kappen für Sensoren erkennbar. (Bild: Jakks Pacific)

Der Spielzeughersteller Jakks Pacific hat auf der Spielwarenmesse Toy Fare 2018 in New York City interaktive Zauberstäbe für Harry-Potter-Fans vorgestellt. Das berichtet das Onlinemagazin Cnet. Die Stäbe verfügen über integrierte Bewegungssensoren, die die Handposition des Nutzers aufzeichnen. Kleine und große Zauberer führen so Zaubersprüche als Gesten in der Luft aus.

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) IT-Security
    AOK Systems GmbH, Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (d/m/w) am European Campus
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen
Detailsuche

Auf einem Foto sind insgesamt 15 dieser Gesten auf einem Karton zu sehen, wovon aber nur elf einzigartig sind. Einige der Sprüche erkennen Fans aus den Filmen und Büchern, etwa den Schwebezauber Wingardium Leviosa. Für Kinder untaugliche Gesten fehlen jedoch - es gibt etwa keinen Fluch wie den Cruciatus oder den Todesfluch.

LEDs und Bewegungssensoren

Die Zauberstäbe wird es in drei Designs geben, die sich nach drei wichtigen Charakteren der Buch- und Filmreihe richten: Harry Potter, Dumbledore und Voldemort. Am Gehäuse angebrachte LEDs zeigen den Zauberspruch an, den die Nutzer ausführen sollen.

  • Die Zauberstäbe gibt es in drei Designs. (Bild: Jakks Pacific)
Die Zauberstäbe gibt es in drei Designs. (Bild: Jakks Pacific)

Auch untereinander können die Zauberstäbe kommunizieren. An den Spitzen der Spielzeuge ist eine Kunststoffkappe erkennbar. Unter diesen verbirgt sich wohl ein Infrarotsensor und -empfänger, eine klassische Technik bei solch einem Spielzeug. Durch die Sensoren sind auch Spielmodi wie Zauberduelle möglich. Eine Art Laser Tag - genannt Wizard Tag - soll es für die Produkte ebenfalls geben.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Haken: Mit 25 US-Dollar pro Stab ist das Spielzeug zumindest für Kinder nicht gerade preiswert. Es werden auch mindestens zwei Stäbe benötigt, um dessen Umfang auch voll nutzen zu können. Wahrscheinlich ist auch, dass die Produkte nicht mit dem kommenden Augmented-Reality-Spiel Harry Potter Go von Niantic kompatibel sind. Mit Sicherheit wird es das aber später geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /