Abo
  • Services:
Anzeige
Ouya-Konsole und -Controller
Ouya-Konsole und -Controller (Bild: Ouya)

Spielkonsole: Razer kauft Ouya

Ouya-Konsole und -Controller
Ouya-Konsole und -Controller (Bild: Ouya)

Der Zubehörhersteller Razer hat das Startup Ouya gekauft, das eine Android-Spielkonsole über Kickstarter finanzierte und auf den Markt brachte. An der Hardware hat Razer allerdings kein Interesse.

Was Razer für das Startup Ouya bezahlt hat, das über eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter seine Android-basierte Spielkonsole entwickelte, ist nicht bekannt. Doch die Konsole wurde nie zum geplanten Verkaufserfolg.

Anzeige

Das Investmentunternehmen Mesa Global signalisierte nun, dass der Verkauf von Ouya an Razer über die Bühne gegangen sei, entfernte die Meldung jedoch später von der Website. Schon zuvor hatte es Gerüchte über das Interesse von Razer an Ouya gegeben.

Die Konsole ist mittlerweile in die Jahre gekommen, die Entwickler dürften das Hauptübernahmeziel von Razer sein. Das Unternehmen hat mit Forge TV selbst eine Android-Konsole im Sortiment. Die Razor Forge TV erhält jedoch durchwachsene Kritiken, was ein Grund für Razer sein könnte, sich mehr Know-how hinzuzukaufen.

Im Wettbewerb um die schlauesten Köpfe werden immer wieder ganze Unternehmen übernommen, auch wenn sich der Käufer nicht sicher sein kann, dass ein Großteil des Personals danach im Unternehmen verbleibt.

2012 schaffte es Ouya, das bis dahin gemessen an den Einnahmen größte Crowdfunding-Projekt auf Kickstarter zu realisieren. Das Projekt konnte knapp 8,6 Millionen US-Dollar einsammeln, die Konsole wurde danach im normalen Handel für 100 US-Dollar pro Stück verkauft. Hierzulande wurde die Konsole seit Ende 2013 für 100 Euro angeboten.

Finanzspritzen in beträchtlicher Höhe bekam Ouya sowohl von Nvidia als auch von Alibaba. Die Unternehmen investierten 15 beziehungsweise 10 Millionen US-Dollar in den Spielkonsolenhersteller. Das brachte zumindest kurzfristig jedoch nicht genug neuen Antrieb, so dass im April 2015 bekannt wurde, dass Ouya nach einem Käufer suche.

Nachtrag vom 28. Juli 2015

Razer hat die Ouya-Übernahme offiziell bestätigt. Der Kauf wurde bereits am 12. Juni 2015 abgeschlossen, daher wurde die Übernahme dann bereits bekannt. Zur Höhe der Kaufsumme liegen keine Informationen vor. Warum Razer mehr als einen Monat mit der Bekanntgabe gewartet hat, ist nicht bekannt. Bei der Übernahme geht es Razer weniger um die Ouya-Hardware, sondern vor allem um die Software und Mitarbeiter.

Ouya-Kunden werden bald von Razer ein Angebot bekommen, um mit einem Preisnachlass Hardware von Razer zu erwerben. Der Ouya-Store wird in Kürze geschlossen und durch den Cortex-Store für Android TV ersetzt. Die bisherige Ouya-Chefin und Mibegründerin des Unternehmens, Julie Uhrman, hat auf Twitter bekanntgegeben, dass sie das Unternehmen verlassen werde. Was sie nach ihrer Zeit bei Ouya machen wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Panzergerd 28. Jul 2015

Als Media Player fehlt der Ouya der digitale Audioausgang. Der ist leider erforderlich...

Dwalinn 16. Jun 2015

Jetzt muss sich nur noch jemand finden der ein Millionen ¤ teures Spiel für Android...

elgooG 16. Jun 2015

Vor allem ist es auch ein sehr offenes System. Das heißt, falls Razer die Entwicklung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn
  2. mps public solutions gmbh, Koblenz, Oberessendorf bei Biberach oder Bissendorf bei Osnabrück
  3. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Messenger-Dienste

    Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

  2. Zahlungsabwickler

    Start-Up Stripe kommt nach Deutschland

  3. Kaspersky

    Microsoft reagiert auf Antivirus-Kartellbeschwerde

  4. EA Sports

    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

  5. Eviation

    Alice fliegt elektrisch

  6. Staatstrojaner

    Dein trojanischer Freund und Helfer

  7. OVG NRW

    Gericht stoppt Vorratsdatenspeicherung

  8. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  9. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  10. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Kaufen Sie qualitativ hochwertige Fake und echte...

    vanessafriend | 05:00

  2. Kaufen Sie echte Pässe, Führerschein, ID-Karten...

    vanessafriend | 04:59

  3. JOBANGEBOT UND MÖGLICHKEITEN IN KANADA...

    douglassimpson | 04:52

  4. JOB OFFER AND OPPORTUNITIES IN CANADA ( Customer...

    douglassimpson | 04:51

  5. Buy 100% REGISTERED IELTS,IDP,TOEFL,GMAT,ESOL...

    douglassimpson | 04:50


  1. 19:16

  2. 18:35

  3. 18:01

  4. 15:51

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:28

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel