Spielklassiker: Chinesischer Konzern Tencent übernimmt System Shock 3

Im Idealfall betraut Tencent eines seiner zahlreichen Entwicklerstudios mit der Produktion von System Shock 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von System Shock 3
Artwork von System Shock 3 (Bild: Otherside Entertainment)

Es gibt eine neue Wende in der langen Geschichte von System Shock: Nun kümmert sich der chinesische Technologiekonzern Tencent um die Rollenspielreihe. Das hat das Entwicklerstudio Otherside Entertainment über Twitter bekanntgegeben, das bisher für die Produktion zuständig war.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) Applikationsbetrieb
    Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. Partner Banking (m/w/d)
    bankon Management Consulting GmbH & Co. KG, deutschlandweit, Home-Office
Detailsuche

Otherside schreibt konkret "System Shock". Das Studio selbst hat an System Shock 3 gearbeitet - um dieses Spiel sollte es also in jedem Fall gehen. Es könnte auch sein, dass Tencent nun generell die Rechte an der Reihe besitzt, inklusive einem Remake des ersten System Shock.

Wie es weitergeht, ist unklar. Tencent selbst hat sich nicht öffentlich geäußert. Es erscheint denkbar, dass es eines seiner zahlreichen Tochterunternehmen mit der Entwicklung eines dritten Serienteils betraut.

Auswahl hat Tencent genug: Dem Konzern gehören Funcom und Riot Games vollständig. Außerdem hält Tencent mehr oder weniger große Beteiligungen an Ubisoft, Epic Games, Supercell, Activision Blizzard und vielen weiteren Firmen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

So richtig passend scheint zwar keine davon zu sein, aber irgendwelche Pläne wird Tencent schon haben für System Shock 3. Sonst gibt es nämlich keinen offensichtlichen Grund, warum sich der Konzern um die Marke kümmern sollte.

Das Unternehmen hat bei Endkunden keinen guten Ruf, vermutlich vor allem wegen der mangelnden Transparenz. Bei Entwicklern genießt Tencent inzwischen allerdings viel Vertrauen. Hinter den Kulissen ist immer wieder zu hören, dass die für Gaming zuständigen Angestellten sehr kompetent, praxisorientiert und wenig bürokratisch agieren und den Studios und deren Mitarbeitern den nötigen Freiraum lassen.

System Shock 3 sollte eigentlich bei Otherside Entertainment entstehen. Allerdings gab es in den vergangenen Monaten immer mehr Hinweise darauf, dass das Studio überfordert ist. Erst im Februar 2020 gab es Berichte, dass die Arbeiten an den Projekt pausiert seien.

Neben Otherside sind noch weitere Firmen wie Nightdive und Starbreeze an System Shock beteiligt, teils wurden größere Summen investiert. Für das Remake des ersten System Shock wurden von Nightdive bereits Mitte 2016 mehr als 1,35 Millionen Euro über Kickstarter gesammelt.

Wann das Spiel fertig wird, ist nicht bekannt. Immerhin veröffentlichen die Entwickler alle paar Wochen per Update ein paar neue Informationen auf Kickstarter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Arosno E-Trace: E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb
    Arosno E-Trace
    E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb

    Fahrradfahren im Schnee: Mit dem Arosno-Schneemobil E-Trace ist das dank Raupenantrieb, Pedalen und E-Motor möglich.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /