Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5

Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Keanu Reeves als Neo im Film The Matrix Resurrections
Keanu Reeves als Neo im Film The Matrix Resurrections (Bild: Epic Games)

Das Entwicklerstudio Epic Games hat für Playstation 5 und Xbox Series X/S in den jeweiligen Stores ein Programm namens Die Matrix erwacht als Preload veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein "Erlebnis", dessen technische Grundlage die Unreal Engine 5 ist.

Stellenmarkt
  1. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
Detailsuche

Was genau sich hinter der Anwendung verbirgt, erfahren die Spieler erst am 9. Dezember 2021 im Rahmen der Game Awards - einer von Geoff Keighley moderierten Onlineshow, bei der mit zahlreichen Erstankündigungen gerechnet wird. Dabei soll offensichtlich auch Die Matrix erwacht präsentiert und freigeschaltet werden.

Das Programm ist auf der Xbox Series X/S rund 30 GByte und auf der Playstation 5 etwas mehr als 25 GByte groß. Das spricht dafür, dass es durchaus etwas mehr an hoffentlich interaktiven Inhalten geben wird als nur ein paar Trailer. Momentan gibt es keine Versionen für PCs oder für die älteren Konsolen.

Laut dem Anbieter ist das Programm in Zusammenarbeit zwischen Epic Games und den Machern des vierten Matrix-Films entstanden. Soweit wir wissen, handelt es sich um den ersten Fall, in dem die Unreal Engine 5 in einer für Endkunden vorgesehenen Anwendung zum Einsatz kommt; Entwickler haben aber schon länger Zugriff auf eine Vorabversion.

Matrix - The Complete Trilogy [Blu-ray]

Keanu oder Computer?

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

In Foren wird momentan diskutiert, ob der im Trailer gezeigte Neo computergeneriert oder ob schlicht der Schauspieler Keanu Reeves zu sehen ist. Insgesamt geht die Meinung deutlich dahin, dass es sich um ein animiertes Gesicht handelt.

The Matrix Resurrections kommt am 23. Dezember 2021 in die deutschen Kinos; in den USA läuft der Film einen Tag früher an. Regie führt Lana Wachwoski. Die Hauptfigur Neo wird von dem unter anderem aus Cyberpunk 2077 bekannten Schauspieler Keanu Reeves dargestellt, auch Carrie-Anne Moss als Trinity ist wieder mit im Cast.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LH 10. Dez 2021 / Themenstart

Dieser Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Ein Schauspieler ist immerhin weder...

M.P. 08. Dez 2021 / Themenstart

Nein, die immer weiter hervorkommenden Wangenknochen und die Schlupflider ... Ein wenig...

ovbspawn 08. Dez 2021 / Themenstart

Nimm zB FF14; Da kommen regelmäßig Inhaltsupdates, die die Hauptgeschichte (MSQ) weiter...

Trockenobst 08. Dez 2021 / Themenstart

Da Spiele immer teurer werden ist die Idee das ein Game "wie" Cyberpunk auch dadurch...

booyakasha 07. Dez 2021 / Themenstart

Also ist es meines Erachtens ein Hybrid. All die kleineren Schönheitsfehler wie Falten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
    Xbox Cloud Gaming
    Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

    Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
    Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

  2. IBM: Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft
    IBM
    Watson Health anteilig für 1 Mrd. US-Dollar verkauft

    Mit Francisco Partners greift eine große Investmentgruppe zu, das Geschäft mit Watson Health soll laut IBM darunter aber nicht leiden.

  3. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /