Abo
  • Services:
Anzeige
Logo von Metacritic
Logo von Metacritic (Bild: Metacritic)

Spielewertungen: Metascore bei Amazon.com

Bei Spielentwicklern ist der Wertungsaggregator Metacritic gefürchtet, nun könnte seine Bedeutung noch weiter zunehmen: In den USA gibt Amazon den "Metascore" bei vielen Spielen gut sichtbar an.

Anzeige

Ohne große Ankündigung gibt Amazon in den USA auf den Produktseiten von Spielen jetzt auch den Metascore des Wertungsaggregators Metacritic an. Bei GTA 5 ist etwa zu lesen, dass auf Basis von 58 Kritiken und Tests eine durchschnittliche Wertung von 97 von 100 Punkten errechnet wurde. Etwas kleiner steht daneben, dass 2.856 Kunden dem Spiel durchschnittlich 8,1 von 10 Punkten gegeben haben. Weder Amazon noch Metacritic haben sich bislang offiziell zur Einbettung des Logos geäußert. Im deutschen Angebot des Versandhändlers sind die Wertungen noch nicht zu finden.

Das Metascore-Logo mit den beiden Zahlen ist sehr gut sichtbar im obersten Teil der US-Produktseite abgebildet. Es dürfte die Bedeutung von Metacritic weiter erhöhen. Bereits jetzt wird der Site ein großer Einfluss auf die Kaufentscheidungen von Endkunden nachgesagt. Bislang ist Steam das einzige größere Verkaufsportal für Spiele, das den Metascore im Rahmen einer Kooperation angibt.

Bei Spielentwicklern sind die von Metacritic errechneten Durchschnittswerte auch deswegen gefürchtet, weil bei vielen Projekten die Zahlung von Boni an den Metascore gekoppelt ist. Wenn ein Spiel etwa unterhalb der vorab vertraglich mit dem Publisher vereinbarten 85 oder 90 Punkte bleibt, entgehen den Mitarbeitern der Studios oft sehr hohe, durchaus auch mal fünf- oder sechsstellige Beträge.

Zwar könnte man das System auch schlicht andersherum sehen und sagen, dass es oberhalb bestimmter Werte eben zusätzliches Geld gibt. In der Praxis wird Metacritic aber eher als Bedrohung wahrgenommen, ohne die das Leben früher einfacher war.


eye home zur Startseite
Beazy 09. Apr 2014

Zu Punkt 1: Das sehe ich eher als Vorteil. Wenn so viel Geld von einer guten Metacritic...

MrBrown 03. Apr 2014

Oder noch schlimmer: Die 1 Stern Bewertungen irgendwelcher gehirnamputierten Steam-Hasser.

MrBrown 03. Apr 2014

Metacritic sollte aber nicht bewerten, ob es ein "würdiger D2 Nachfolger" ist, sondern...

Eckstein 03. Apr 2014

Was ist das für eine Fragestellung? Der Matescore ist _derzeit_ nicht sichtbar, das ist...

onenak 03. Apr 2014

Im gegen teil es ist einfacher als jemals zuvor. Metacritic gibt unterschiedlichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: AI gibt es nicht.

    wlorenz65 | 05:10

  2. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    zilti | 04:10

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 03:21

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    DASPRiD | 03:07

  5. Re: Absicht?

    exxo | 02:46


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel