• IT-Karriere:
  • Services:

Spielewertungen: Metascore bei Amazon.com

Bei Spielentwicklern ist der Wertungsaggregator Metacritic gefürchtet, nun könnte seine Bedeutung noch weiter zunehmen: In den USA gibt Amazon den "Metascore" bei vielen Spielen gut sichtbar an.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Metacritic
Logo von Metacritic (Bild: Metacritic)

Ohne große Ankündigung gibt Amazon in den USA auf den Produktseiten von Spielen jetzt auch den Metascore des Wertungsaggregators Metacritic an. Bei GTA 5 ist etwa zu lesen, dass auf Basis von 58 Kritiken und Tests eine durchschnittliche Wertung von 97 von 100 Punkten errechnet wurde. Etwas kleiner steht daneben, dass 2.856 Kunden dem Spiel durchschnittlich 8,1 von 10 Punkten gegeben haben. Weder Amazon noch Metacritic haben sich bislang offiziell zur Einbettung des Logos geäußert. Im deutschen Angebot des Versandhändlers sind die Wertungen noch nicht zu finden.

Stellenmarkt
  1. GASAG AG, Berlin
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Das Metascore-Logo mit den beiden Zahlen ist sehr gut sichtbar im obersten Teil der US-Produktseite abgebildet. Es dürfte die Bedeutung von Metacritic weiter erhöhen. Bereits jetzt wird der Site ein großer Einfluss auf die Kaufentscheidungen von Endkunden nachgesagt. Bislang ist Steam das einzige größere Verkaufsportal für Spiele, das den Metascore im Rahmen einer Kooperation angibt.

Bei Spielentwicklern sind die von Metacritic errechneten Durchschnittswerte auch deswegen gefürchtet, weil bei vielen Projekten die Zahlung von Boni an den Metascore gekoppelt ist. Wenn ein Spiel etwa unterhalb der vorab vertraglich mit dem Publisher vereinbarten 85 oder 90 Punkte bleibt, entgehen den Mitarbeitern der Studios oft sehr hohe, durchaus auch mal fünf- oder sechsstellige Beträge.

Zwar könnte man das System auch schlicht andersherum sehen und sagen, dass es oberhalb bestimmter Werte eben zusätzliches Geld gibt. In der Praxis wird Metacritic aber eher als Bedrohung wahrgenommen, ohne die das Leben früher einfacher war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  2. 25,99€
  3. 4,99€
  4. 19,49€

Beazy 09. Apr 2014

Zu Punkt 1: Das sehe ich eher als Vorteil. Wenn so viel Geld von einer guten Metacritic...

MrBrown 03. Apr 2014

Oder noch schlimmer: Die 1 Stern Bewertungen irgendwelcher gehirnamputierten Steam-Hasser.

MrBrown 03. Apr 2014

Metacritic sollte aber nicht bewerten, ob es ein "würdiger D2 Nachfolger" ist, sondern...

Eckstein 03. Apr 2014

Was ist das für eine Fragestellung? Der Matescore ist _derzeit_ nicht sichtbar, das ist...

onenak 03. Apr 2014

Im gegen teil es ist einfacher als jemals zuvor. Metacritic gibt unterschiedlichen...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /