Abo
  • Services:

Spielevideos: Twitch.tv schaltet Musik stumm

Helene Fischer läuft beim Let's-Playen im Hintergrund oder Snoop Dogg im Autoradio von GTA 5? Auf Twitch könnte das jetzt ein Problem sein: Der Video-Streamingdienst schaltet geschützte Musik stumm.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitch.tv
Twitch.tv (Bild: Twitch.tv)

Das aus Kalifornien stammende Videoportal Twitch.tv kündigt in seinem Blog an, Videos mit Musik von Dritten stummzuschalten. Dazu werde der Katalog von der Software Audible Magic analysiert und der Sound bei betroffenen Stellen vollständig ausgeblendet. Twitch betont, dass sowohl Hintergrundmusik - etwa im Wohnzimmer aus einem Radio - als auch Ingame-Musik stummgeschaltet wird.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die US-Seite Arstechnica.com berichtet, dass von der Maßnahme sogar große Veranstaltungen wie das vor kurzem abgehaltene Dota-2-Turnier The International betroffen sind, die Twitch selbst übertragen hat, weil dort betroffene Musik etwa in Pausen zu hören war. Auch Spiele der GTA-Serie sollen betroffen sein sowie einige Games mit extra dafür geschriebenen Songs, etwa das Boxspiel Mike Tyson's Punch Out.

Laut Twitch untersucht Audible Magic immer Abschnitte von 30 Minuten. Wenn irgendwo in diesem Block geschützte Musik gefunden wurde, werde der Sound des gesamten halbstündigen Abschnitts ausgeblendet. Die entsprechenden Stellen sind dann in der Zeitleiste rot eingefärbt, statt wie sonst lila.

Die Hintergründe der Aktion von Twitch sind unklar. Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass die Firma kurz vor der Übernahme durch die Google-Tochter Youtube steht. Damit wäre Twitch aus finanziellen Gründen ein wesentlich interessanteres Ziel von Klagen, etwa durch die Musikindustrie - es könnte gut sein, dass deshalb als vorbeugende Maßnahme so viele problematische Inhalte wie möglich entschärft werden sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. 119,90€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

theonlyone 07. Aug 2014

Spielt gar keine Rolle ob du den Müll gekauft hättest, du hast es angehört und das...

muhzilla 07. Aug 2014

Erbärmlich ist doch, dass man das Lied nicht nutzen kann, wie man will nachdem man es...

lisgoem8 07. Aug 2014

Da bleibt nur zu hoffen, dass die privaten nicht öffentlichen Videos nicht auch eines...

Dresha 07. Aug 2014

Im verlinkten Artikel steht oben drüber das er nur VODs betreffen wird. Das heißt es gilt...

Chatlog 07. Aug 2014

Das ist nicht korrekt. Das System erkennt auch ingame Sounds, meine gesamten Highlights...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /