Abo
  • Services:

Spielevideos: Twitch.tv schaltet Musik stumm

Helene Fischer läuft beim Let's-Playen im Hintergrund oder Snoop Dogg im Autoradio von GTA 5? Auf Twitch könnte das jetzt ein Problem sein: Der Video-Streamingdienst schaltet geschützte Musik stumm.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitch.tv
Twitch.tv (Bild: Twitch.tv)

Das aus Kalifornien stammende Videoportal Twitch.tv kündigt in seinem Blog an, Videos mit Musik von Dritten stummzuschalten. Dazu werde der Katalog von der Software Audible Magic analysiert und der Sound bei betroffenen Stellen vollständig ausgeblendet. Twitch betont, dass sowohl Hintergrundmusik - etwa im Wohnzimmer aus einem Radio - als auch Ingame-Musik stummgeschaltet wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die US-Seite Arstechnica.com berichtet, dass von der Maßnahme sogar große Veranstaltungen wie das vor kurzem abgehaltene Dota-2-Turnier The International betroffen sind, die Twitch selbst übertragen hat, weil dort betroffene Musik etwa in Pausen zu hören war. Auch Spiele der GTA-Serie sollen betroffen sein sowie einige Games mit extra dafür geschriebenen Songs, etwa das Boxspiel Mike Tyson's Punch Out.

Laut Twitch untersucht Audible Magic immer Abschnitte von 30 Minuten. Wenn irgendwo in diesem Block geschützte Musik gefunden wurde, werde der Sound des gesamten halbstündigen Abschnitts ausgeblendet. Die entsprechenden Stellen sind dann in der Zeitleiste rot eingefärbt, statt wie sonst lila.

Die Hintergründe der Aktion von Twitch sind unklar. Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass die Firma kurz vor der Übernahme durch die Google-Tochter Youtube steht. Damit wäre Twitch aus finanziellen Gründen ein wesentlich interessanteres Ziel von Klagen, etwa durch die Musikindustrie - es könnte gut sein, dass deshalb als vorbeugende Maßnahme so viele problematische Inhalte wie möglich entschärft werden sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

theonlyone 07. Aug 2014

Spielt gar keine Rolle ob du den Müll gekauft hättest, du hast es angehört und das...

muhzilla 07. Aug 2014

Erbärmlich ist doch, dass man das Lied nicht nutzen kann, wie man will nachdem man es...

lisgoem8 07. Aug 2014

Da bleibt nur zu hoffen, dass die privaten nicht öffentlichen Videos nicht auch eines...

Dresha 07. Aug 2014

Im verlinkten Artikel steht oben drüber das er nur VODs betreffen wird. Das heißt es gilt...

Chatlog 07. Aug 2014

Das ist nicht korrekt. Das System erkennt auch ingame Sounds, meine gesamten Highlights...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /