Abo
  • Services:
Anzeige
X-Plane 10 ist fertig.
X-Plane 10 ist fertig. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Fazit und Verfügbarkeit

X-Plane 10 soll am 16. Februar 2012 in den Handel kommen und rund 70 Euro kosten. Das Spiel ist für Linux, Windows und Mac OS X geeignet. Das Spiel ist zwar kompatibel mit Intel HD Graphics, der integrierten Grafik des Core-i-Prozessors, allerdings ist der Kern zu langsam. Ein dedizierter Grafikchip wäre zum Spielen nötig.

Fazit

Nicht in allen Punkten erreicht X-Plane 10 Microsofts Flight Simulator, in manchen Bereichen ist er sogar besser. X-Plane 10 macht es dem Anwender vor allem durch die wenig durchdachte Bedienung noch immer unnötig schwer. An der Strukturierung der Menüs hat sich nicht viel geändert. Es gibt viele Fehler und Openstreetmap ist ohne teilweise Nachbearbeitung der Daten für die Ansprüche einer 3D-Welt nicht immer das Optimum.

Anzeige

Laminar Research muss also noch viel tun. Die Entwickler sind auch stetig dabei, neue Versionen zu veröffentlichen. Selbst der Vorgänger X-Plane 9 hat immer wieder Updates bekommen.

Unschön ist, dass das Spiel weiterhin wie eine Baustelle aussieht. Mag sein, dass das Spiel nur eine Plattform für Erweiterungen sein soll, aber letztendlich landet es als Flugsimulator im Laden. Da kann der Käufer erwarten, dass Aerosoft und Laminar Research eine vernünftige Übersetzung hinbekommen und komplettere Flugzeugmodelle. Vor allem hätte es dem Spiel besser getan, wenige vollständige Modelle anzubieten statt viele alte und unfertige Modelle. Dafür gefällt uns aber, dass Aerosoft zum Spiel ein paar Flughafenmodelle beigesteuert hat. Das ist ein deutlicher Mehrwert verglichen mit der US-Version.

Trotz der vielen Kritik ist X-Plane 10 aber ein gutes Spiel. Denn meist lässt sich ein Problem irgendwie umgehen. Dem Anspruch der Simulation wird es gerecht und die Entscheidung, auf Openstreetmap zu setzen, war richtig. Ob eine kleine Cessna oder der riesige Jumbojet - fast alle Modelle fliegen sich so, wie es zu erwarten ist. Auch die Landschaften und das Wetter wirken realistisch.

Für manchen Spieler ist X-Plane 10 aber ein sehr schwerer Einstieg in das Genre. Die Standardeinstellungen sind teils nicht brauchbar. Das hat Microsoft vor sechs Jahren schon besser gemacht, indem Menüs strukturiert wurden oder die virtuellen Knöpfe im 3D-Cockpit leichter zu bedienen sind.

Wer mit X-Plane 10 spielt, wird seinen Spaß haben, aber er sollte sich vor allem dessen bewusst sein, dass viel Arbeit in den Flugsimulator gesteckt werden muss, damit er all das bietet, was er theoretisch kann. X-Plane 10 ist eine Flugsimulatorgrundlage für die nächsten Jahre, und wenn die Community mitmacht, wird der Simulator den Spielern viel bringen.

 Der eigene Cluster zum Fliegen

eye home zur Startseite
Scooter010 07. Aug 2015

Hallo zusammen, bin seit Jahren FSX Fan, wollte aber jetzt doch mal X Plane 10...

ferdinand2108 20. Feb 2012

welchen Joystick kann man bei einem MacBookPro beim X-Plane 10 verwenden

Somebody 17. Feb 2012

Auf Seite 3 stehen noch "Turbolenzen".

HerrMannelig 12. Feb 2012

Die Beta hab ich gestern auch mal probiert. Die Flugphysik ist ja wirklich Arcade pur...

HerrMannelig 12. Feb 2012

Die hatte ich ja sogar installiert, nur so wirklich viel hab ich nich ausgetestet, weils...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NOSTA Group, Ladbergen
  2. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Hier weden Themen vermischt

    decaflon | 01:03

  2. Re: GIF

    AliKarimi2 | 01:01

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    plutoniumsulfat | 00:59

  4. Re: Stickoxide....

    Sharra | 00:58

  5. Heuchelei

    MoonShade | 00:43


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel