Spielestudio: Nexon übernimmt Big Huge Games

Der koreanische Publisher Nexon hat das US-amerikanische Spielestudio Big Huge Games gekauft. Das hatte zuvor einen Mobile-Titel für den Publisher entwickelt und ist für Spiele wie Rise of Nations oder Kingdoms of Amalur Reckoning bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingdoms of Amalur
Kingdoms of Amalur (Bild: Big Huge Games)

Nexon kauft Big Huge Games oder koreanischer Publisher übernimmt US-amerikanisches Spielestudio: Zu einem unbekannten Kaufpreis hat Nexon den bisher unabhängigen Entwickler akquiriert. Beide Parteien arbeiten seit Monaten gemeinsam an Domi Nations, einem F2P-MMO-Strategiespiel für die Mobile-Plattformen Android und iOS. Im Sommer 2013 gingen sie dazu eine Partnerschaft ein. Durch die Übernahme soll eine langfristige Unterstützung von Domi Nations bei Entwicklung, Marketing und Support gewährleistet werden.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  2. Mitarbeiter IT-Basis-Support (m/w/d)
    Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
Detailsuche

Big Huge Games wurde zur Jahrtausendwende gegründet und begann, ein Strategiespiel für Windows-PCs zu produzieren: Rise of Nations. Das kam nicht von ungefähr, denn mit Brian Reynolds leitet ein ehemaliger Firaxis-Gründer (u. a. für Alpha Centauri, Civilization II und Colonization verantwortlich) das Studio. Es folgten eine Erweiterung und 2007 der Rise of Legends genannte Ableger, zudem stieß der Rollenspiel-Veteran Ken Rolston (er arbeitete an The Elder Scrolls Morrowind und Oblivion mit) zum Team hinzu.

Im Jahr 2008 übernahm der Publisher THQ die Big Huge Games, um sie ein RPG entwickeln zu lassen, allerdings wurde das Studio schon 2009 wieder verkauft und von einem Ex-Baseballstar gerettet. Curt Schilling ist ein ehemaliger Pitcher und Besitzer des Entwicklers 38 Studios. Unter neuer Flagge arbeiteten die Big Huge Games an Kingdoms of Amalur Reckoning, ein von Electronic Arts gepublishtes RPG. Ein Nachfolger war geplant, die 38 Studios gerieten jedoch in Zahlungsnöte, und so landeten die Big Huge Games bei Nexon.

Der südkoreanische Publisher ist für Titel wie Vindictus und Maple Story bekannt und vertreibt zudem Eve Online in Japan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
    Kanadische Polizei
    Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

    Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /